Sonntag, 18. November 2018, 3:11 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Mr.Komisch

leeres Blatt

  • »Mr.Komisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Danksagungen: 25

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 13:53

Papier - Woher?

Hallo (Hobby-)Cartoonisten!

Ich zeichne zurzeit auf Papier der Marke lana, das ich bei Boesner einkaufe und mit dem ich auch ganz zufrieden bin. Ich habe schon einen Papier-Thread gefunden, aber der ist von 2006, deswegen fange ich einfach nochmal damit an. Welches nehmt ihr, wie stark, wie groß, Negativerfahrungen? Benutze einen Copic Fineliner in 0.05, durchsuppen kann bei mir also nichts ;-)

LG, Mr.Komisch

Kim

großer Meister

Beiträge: 2 855

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 7199

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 15. Dezember 2017, 08:47

Also ich zeichne meist auf ganz normalem Computerdruckerpapier, Format Din A 4. Das hat mehrere Gründe: Da ich sehr viel zeichne und skizziere ist es einfach wirtschaftlicher als teurer Zeichenkarton. Es tut dann nicht so weh, wenn mal was misslingt und man das Blatt wegwirft. Man kann es dann immer noch als Notizpapier verwenden.
Außerdem wähle ich nicht die allerbilligste Sorte, sondern etwas hochwertigeres Druckerpapier (z.B. für Laserdruck): Das ist glatt gestrichen und man kann auch mit Finelinern gut darauf arbeiten.
Zum Kolorieren allerdings verwende ich gutes Markerpapier, etwa von Copic.

Nachtgold

unregistriert

3

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 21:29

Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass herkömmliches Kopiererpapier für 3,99 am besten mit Tusche harmoniert!
Mit Zeichenkarton ging das gar nicht, und mit einem "teuren, glatten Spezialpapier", das man mir geschenkt hatte, auch nicht.
Aber Fineliner + Zeichenkarton geht gut. Bei den Finelinern empfehle ich Staedtler, die von Copic sind m. M. n. zu empfindlich.
Kolorieren tue ich ausschließlich digital.

Social Bookmarks


Thema bewerten