Montag, 19. August 2019, 22:30 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 4 880

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 15744

  • Private Nachricht senden

41

Dienstag, 1. Januar 2019, 16:45

Nein, ich gehe nicht nach Angouleme - leider. Ich bräuchte eine geführte Tour (mit einem Führer, der französisch spricht). Ich könnte mir nicht mal ein Baguette kaufen...

Erlangen findet wieder 2020 statt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter L. Opmann« (2. Januar 2019, 16:22)


Fussel

Stiftehalter

Beiträge: 48

Wohnort: Schweiz

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 249

  • Private Nachricht senden

42

Donnerstag, 17. Januar 2019, 17:00

Hallo



In Luzern (Schweiz) gibt es ein Comicfestival mit Ausstellung,
Wettbewerb(da mache ich auch mit), Signierstunde usw. Es heisst Fumetto.
https://www.fumetto.ch/de/festival/programm/

Ist auf jeden Fall ein gutes Reiseziel!



Fussel
"Man kann nicht zu viele Comics lesen, man kann nur zu wenige Comics lesen!"

kurisuno

Chefradiererin

Beiträge: 518

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 2168

  • Private Nachricht senden

43

Donnerstag, 17. Januar 2019, 18:01

Warst du letztes Jahr dabei?
Peter L. Opmann möchte gerne wissen ob sich ein Besuch nach Luzern lohnt. :)

Fussel

Stiftehalter

Beiträge: 48

Wohnort: Schweiz

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 249

  • Private Nachricht senden

44

Donnerstag, 17. Januar 2019, 18:38

Nein, ich hab es erst im letzten Herbst entdeckt.
"Man kann nicht zu viele Comics lesen, man kann nur zu wenige Comics lesen!"

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 4 880

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 15744

  • Private Nachricht senden

45

Donnerstag, 17. Januar 2019, 20:36

Fussel hat Luzern ja schon empfohlen. :D

Ich muß aber erst nachschauen, wie ich da hinkomme. Auf jeden Fall habe ich inzwischen festgestellt, daß schon die Fahrt durch Baden-Württemberg nicht ganz einfach ist. Weil das früher zwei Länder waren, gibt es heute noch kaum Straßen in West-Ost-Richtung - nur am Bodensee entlang.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 4 880

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 15744

  • Private Nachricht senden

46

Donnerstag, 14. März 2019, 11:46

Jetzt ist es nicht mehr lange hin - "Fumetto" in Luzern beginnt am 6. April. Ich fürchte, ich werde dieses Jahr wohl nicht hinkommen. Bin im Moment sowohl mit Arbeit als auch mit familiären Angelegenheiten als auch mit meinem "Daphne"-Comic zu sehr belastet.

Aber wenn jemand im Forum (Kurisuno?) hinfährt, würde mich interessieren, was so los war.

kurisuno

Chefradiererin

Beiträge: 518

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 2168

  • Private Nachricht senden

47

Donnerstag, 14. März 2019, 18:37

Falls ich gehe kann, werde ich das gerne machen.
Ich bin zur Zeit leider auch voll belastet mit Arbeit usw. und kann es nicht garantieren.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 4 880

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 15744

  • Private Nachricht senden

48

Donnerstag, 14. März 2019, 18:51

Naja, ich wollte halt Bescheid geben, weil ich gesagt hatte, ich fahre da mal hin. Allerdings habe ich auch nicht geklärt, wie lange ich nach Luzern brauche, also ob das ein Tagesausflug sein könnte oder ich mir zusätzlich noch dort eine Übernachtungsmöglichkeit suchen müßte.

kurisuno

Chefradiererin

Beiträge: 518

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 2168

  • Private Nachricht senden

49

Samstag, 16. März 2019, 22:59

Also mit dem Auto benötigst du gemäss Google Map zwischen 3.5 bis 4 Stunden von deinem Wohnort gerechnet bis nach Luzern.
Mit dem Zug kann ich es dir zur Zeit nicht sagen, aber ich schätze da wirst du sicher noch mehr Zeit benötigen.

Falls ich es schaffe werde meine Eindrücke hier rapportieren, dann kannst du besser abschätzen ob sich eine Reise dorthin lohnt.
Also die Stadt Luzern selber ist wunderschön und es gibt dort viele Sehenswürdigkeiten. Eine Übernachtung dort würde sich sicher lohnen.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 4 880

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 15744

  • Private Nachricht senden

50

Samstag, 16. März 2019, 23:15

Vier Stunden Fahrt wären ohne weiteres machbar. Aber dann wäre Übernachten in Luzern auf jeden Fall besser. Allerdings ist es beim Comic Salon in Erlangen so, daß schon viele Wochen vorher in der Stadt kein Hotelzimmer mehr zu bekommen ist.

kurisuno

Chefradiererin

Beiträge: 518

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 2168

  • Private Nachricht senden

51

Sonntag, 17. März 2019, 16:56

Hier in Luzern scheint es noch Übernachtungsmöglichkeiten zu geben. Link
Falls es keine Übernachtungsmöglichkeiten im Stadtzentrum hätte, würde ich in den Vororten zu suchen.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 4 880

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 15744

  • Private Nachricht senden

52

Sonntag, 17. März 2019, 17:26

Das gilt ja erst für nächstes Jahr. Dann müßte ich mal sehen.

In Erlangen habe ich Erfahrungen mit Vororten gemacht. Ich habe damals im Berufsverkehr eine Stunde in die Stadt gebraucht - danach habe ich mir gedacht: Da kann ich ebenso zwei Stunden von meiner eigenen Wohnung aus anfahren. Ich habe in einer Pension übernachtet und sollte abends nicht zu spät zurücksein, am besten gegen 22 Uhr; das war auch eher ein Minuspunkt.

kurisuno

Chefradiererin

Beiträge: 518

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 2168

  • Private Nachricht senden

53

Dienstag, 9. April 2019, 19:31

Jetzt ist es nicht mehr lange hin - "Fumetto" in Luzern beginnt am 6. April. Ich fürchte, ich werde dieses Jahr wohl nicht hinkommen. Bin im Moment sowohl mit Arbeit als auch mit familiären Angelegenheiten als auch mit meinem "Daphne"-Comic zu sehr belastet.

Aber wenn jemand im Forum (Kurisuno?) hinfährt, würde mich interessieren, was so los war.

Ich konnte heute sponntan frei nehmen und war heute auf dem Fumetto Festival in Luzern auf Besuch.
Der Workshop „Strip Safari mit Ulli Lust“ hätte mich interessiert, leider war der Anmeldeschluss logischerweise vorbei.

Programm

09.00 Strip Safari mit Ulli LustWorkshop
09.00–18.0 0ILLUSION by FANTOCHEFilm
10.00–20.00 Liebende und andere VampireKinder & Jugendliche
12.00–20.00 Fumetto Rewind in ProcessWorkshop
14.00–16.00 Futures of Comics: Introduction to Indian ComicsVortrag
15.00 Fumetto-Bar im MagdiAktion
16.00–18.00Futures of Comics: Feminist Critiques of Comics Histor(iograph)yVortrag
20.00 HERMANN, WICKISatelliten Veranstaltung
20.30 WIE ICH VERSUCHTE, EIN GUTER MENSCH ZU SEINLesung

Da ich bisher noch nie an diesem Festival war, habe ich mich beim Info Stand am Bahnhof näher informieren lassen.
Die Ausstellungen der Künstler sind in der ganzen Stadt Luzern verteilt.
Also ging ich los und besuchte ein paar Ausstellungen.

Es ist alles zu Fuss gut erreichbar. :-)
Folgende Ausstellungen habe ich besucht:Karte


07 I Wettbewerbs Werke Thema „Velo“
45 M Comic Bücher, Essen, Bar, Festival Zentrum
09 N Mel Thalmann Historisches Museum

02 O Mytholitics

04 F REBUS
06 E Herbert Crowly
08 L Simon Beuret

Ich habe die eingesandten Werke für den Wettbewerb "Velo" als erstes bestaunt. Wirklich schöne Comics habe ich da gesehen.

Mir hat die Ausstellung Mel Thalmann (09 N) am Besten gefallen. Sowohl sein Stil wie auch die Ausstellung.
Wir bekamen am Empfang ein Tablet(elekronisch) und Kopfhörer. Den Comic mussten wir zusammen suchen wie eine Schnitzeljagd und sobald du etwas gefunden hast einscannen.
Danach wurde die Geschichte weiter erzählt und den Comic auf dem Tablet angzeigt.


Jede Künstlerin, jeder Künstler hatte seine eigenen Ideen. Leider waren diese nicht vor Ort.
Am Wochenende wird dies sicher eher der Falls sein. Dann gibt es auch Autogramm Stunden und Spezial Programme mit ihnen. Leider kann ich am Wochenende nicht vorbei gehen.

Ich durfte leider keine Fotos von den Werken machen. Aus diesem Grunde habe ich einfach Fotos des Programmheft / Tagespass und die berühmt Holzbrücke von Luzern (Kapellbrücke ) angehängt.
Mehr Infos findet ihr auf der Website: https://www.fumetto.ch

Wenn man alles sehen möchte, benötigt man sicher eine Woche. :D
So ich bin Todmüde von dieser Stadt Tour.
»kurisuno« hat folgende Bilder angehängt:
  • ProgrammWeb.jpg
  • HolzbrueckeWeb.jpg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kim (10.04.2019)

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 4 880

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 15744

  • Private Nachricht senden

54

Dienstag, 9. April 2019, 21:58

Klingt ähnlich wie der Comic Salon Erlangen.

Hast Du einen Eindruck, wie viele Fumetto-Besucher in Luzern sind?

kurisuno

Chefradiererin

Beiträge: 518

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 2168

  • Private Nachricht senden

55

Mittwoch, 10. April 2019, 18:57

Schwierig zu sagen. Ich war kurz nach der Öffnung der Atelier unterwegs und traff dort nur vereinzelt Leute.
Ab dem Mittag nahmen die Teilnehmer aber zu. Vorallem Schulklassen kamen öfters vorbei.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kurisuno« (10. April 2019, 20:38)


Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 4 880

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 15744

  • Private Nachricht senden

56

Mittwoch, 10. April 2019, 19:44

Klingt so, als wäre Luzern nicht so ein Fan-Treff. Das ist in Erlangen nämlich das Besondere: Man trifft dort sehr viele Leute, die man sonst nie trifft, aber schon seit Ewigkeiten aus der Fanszene kennt. Bei mir ist es inzwischen so, daß mich öfters Leute ansprechen, die ich gar nicht mehr zuordnen kann. Peinlich! Aber das liegt nicht an Alzheimer, sondern daran, daß ich mehr als zwölf Jahre lang ein Fanzine herausgegeben habe und dadurch mit einer Menge Leuten zu tun hatte. Die erinnern sich halt mehr an mich als ich mich an sie.

Aber Du warst am ersten Tag auf der "Fumetto". Ich denke, am ersten Tag ist in Erlangen auch noch nicht so viel los.

kurisuno

Chefradiererin

Beiträge: 518

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 2168

  • Private Nachricht senden

57

Donnerstag, 11. April 2019, 19:46

Klingt so, als wäre Luzern nicht so ein Fan-Treff. Das ist in Erlangen nämlich das Besondere: Man trifft dort sehr viele Leute, die man sonst nie trifft, aber schon seit Ewigkeiten aus der Fanszene kennt. Bei mir ist es inzwischen so, daß mich öfters Leute ansprechen, die ich gar nicht mehr zuordnen kann. Peinlich! Aber das liegt nicht an Alzheimer, sondern daran, daß ich mehr als zwölf Jahre lang ein Fanzine herausgegeben habe und dadurch mit einer Menge Leuten zu tun hatte. Die erinnern sich halt mehr an mich als ich mich an sie.
Ob Luzern ein Fan-Treff ist, kann ich so auch nicht beantworten. Ich bin natürlich nicht eine Fanzine Herausgeberin ;)
Ist doch toll, dass sich die Leute an dich erinnern. Du hast ja auch viel für die Comicszene gemacht.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 4 880

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 15744

  • Private Nachricht senden

58

Donnerstag, 11. April 2019, 20:25

Beim Comic Salon laufen aber nicht nur Fanzine-Herausgeber herum. Viele sind Zeichner (wie Ihr alle), dann gibt's die Comicsammler, eine Untergruppe davon sind die Signaturenjäger (bei Comics gibt's die Besonderheit, daß man meist Zeichnungen bekommt, manche haben dafür auch eigene Mappen), hinzu kommen mehr oder weniger professionelle Journalisten. Mit all diesen Leuten kann man auf die eine oder andere Weise zu tun bekommen.

Ich muß noch dazusagen, daß ich seit längerem nicht mehr so aktiv bin. In den 90er Jahren war ich auf vielen Festivals und Comicbörsen, da war der Kontakt zu manchen Leuten auch noch enger. Als freier Journalist muß ich halt auch häufiger am Wochenende arbeiten - oder ich weiß zumindest erst kurz vor dem Termin, daß ich keine dienstlichen Aufträge bekomme. Aber Erlangen habe ich seit 1984 noch nie verpaßt (findet immer alle zwei Jahre statt).

Social Bookmarks


Thema bewerten