Mittwoch, 18. Juli 2018, 8:40 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Etainee

Praktikantin

  • »Etainee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 442

Beruf: Schlafmütze ^^;

Danksagungen: 1026

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 16. Januar 2012, 12:48

Etainees Copic Tutorial =)

Ich bin mir bewußt, es gibt Unmengen an Copic Tutorials und sogar verdammt gute aber ich wollte einmal zeigen wie ich nen Bild mit Copics coloriere. =)

Ich habe eine große Auswahl an Farben, da ich im Lauf der Zeit viele Marker verschiedener Sorten gekauft habe, ich arbeite ausschließlich mit Copic Markern, Copic Ciao, Copic Sketch, Pro, Tria Markern und Opaque White für die Highlights.^^
Es gibt sicher billigere Marker wie Copics und ich würde auch keinem Anfänger sofort zu Copics raten trotzdem sind mir die oben genannten die liebsten, von den Tria Markern würde ich allerdings abraten. ;)
Ich arbeite so, dass ich meine Bilder immer einscanne, die Linien in Photoshop nachziehe und anschließend das Bild säubere. Dann drucke ich mir meine fertigen Outlines auf Color Copy Papier von Clairfontaine 100g aus. Die meisten Copickünstler die ich kenne nutzen am liebsten Copic Papier, mir ist es zum einen zu dünn und zum anderen gefällt mir die Farbwiedergabe nicht so sehr. =)

Das A und O beim arbeiten mit Copics ist die Schnelligkeit, die meisten wissen schon, dass es sich dabei um Alkoholmarker handelt die super schnell eintrocknen und dann entstehen hässliche Ränder die es zu vermeiden gilt.
Wenn das Bild so weit fertig ist lege ich mir die Farben raus, die ich für die Hautpartien benötige, ebenfalls darf auch der Copic Blender nicht fehlen. :) Den Blender nutze ich vorwiegend dazu, das die Farben ineinander laufen und die Übergänge weicher wirken, kleinere Fehlerchen kann man auch damit korrigieren. *g* Ich lege mir auch immer ein Schmierblatt parat damit ich darauf einige Farbzusammenstellungen austesten kann. Unter mein eigentlich Blatt, lege ich ebenfalls ein leeres damit ich die Tischplatte nicht versaue, da die Farben durch das Papier kommen. ;) Beim 100g Papier passiert das jetzt allerdings nicht mehr das es dicker ist wie das was ich früher benutzt habe. ^^

Dann fange ich an, wir wissen ja jetzt, das die Marker sehr schnell trocknen, darum versuche ich mich immer auf kleine Flächen zu erst zu konzentrieren. Als erstes kommt der Blender zum Einsatz, bevor ihr ihn nutzt kontrolliert, ob nicht noch Restfarbe an der Pinselspitze vom Blender ist. Wenn dem nicht so ist, gehe ich mit dem Blender über das komplette Gesicht, danach gehe ich sofort mit E50 (Egg Shell) über die grade angemalte Fläche, danach gehe ich erneut mit dem Blender über die soeben colorierte Hautfläche und beginne damit, die ersten Schatten mit E51 (Milky White) zusetzten. Wenn das geschehen ist, gehe ich über den soeben gesetzten Schatten wieder mit dem Blender und evtl. noch mal mit E50 damit die Farben schön ebenmäßig ineinander laufen. Sofort benutzte ich dann E00 (Skin White) für die tieferen Schatten, ich gehe mit dem Blender und evtl. E50 erneut über die Schatten (wie gehabt) als letztes setzte ich mit YR00 (Powder Pink) die letzten, tiefsten Schatten, zum Abschluß gehe ich noch mal mit dem Blender drüber. Dies alles muß sehr zügig erfolgen, denn so vermeide ich die Farbränder die nicht so schön ausschauen.
Ich nutze dann einen hellen Lilaton für ganz tiefliegende Schatten z.B. B60 (Pale Blue Grey) und erneut mit dem Blender und E50 drüber. Das mache ich an allen Hautflächen, fertig ist die Haut. ^^

Schritt 01:
»Etainee« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schritt 01 Haut.JPG
  • Schritt 01 Close up.JPG
  • Schritt 01 Hautfarben.JPG
-- Das Größte das du je in deinem Leben machen wirst, wird dich auch am meisten kosten. --

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Vanea« (17. September 2014, 10:51)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Conny (16.01.2012)

Etainee

Praktikantin

  • »Etainee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 442

Beruf: Schlafmütze ^^;

Danksagungen: 1026

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 16. Januar 2012, 13:11

Ich schreibe das jetzt untereinander, da ich nur max. 5 Dateianhänge einfügen kann, Bilderlinks zu meiner HP funktionieren leider nicht, sonst hätte ich das anders gelöst, man möge es mir verzeihen. ;)

Als nächstes kümmere ich mich um die Lippen der Frau, hier gehe ich genauso wie bei der Haut vor. Ich benutzte hier R00, R20, R02, R228 und E04. Zuerst gehe ich wieder mit dem Blender über die Lippen, dann male ich sie komplett mit R00 aus und gehe anschließend wieder mit dem Blender darüber. Danach setzte ich die nächsten helleren Schatten mit R20, erneute gehe ich mit dem Blender über die Lippen und anschließend setze ich mit R02 etwas tiefere Schatten.
Dann kommt der Blender wieder zum Einsatz und ich gehe einmal mit R00 über die komplette Lippenfarbe, damit die Farben wieder schön ebenmäßig ineinander laufen und ich so hässliche Ränder vermeiden kann. Als vorletzten Schritt gehe ich erneut mit dem Blender drüber und setzte die letzten Schatten mit R228, Sollten jetzt noch sehr tiefe Schatten von Nöten sein, kommt erst wieder der Blender und zum Schluß E04 zum Einsatz.

Man muß nicht zwangsläufig 4 Hauttöne zum colorieren der Haut nutzen, es gibt auch Copickünstler die die Haut und deren verschiedene Schattierungen mit E00 machen. =)

Bei der Augenfarbe inkl. Schatten gehe ich genauso vor wie bei der Haut und den Lippen.

Schritt 02 und Schritt 03:
»Etainee« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schritt 02 Mund.JPG
  • Schritt 02 Farben Mund.JPG
  • Schritt 03 Schatten Augen.JPG
  • Schritt 03 Augen Schatten.JPG
  • Schritt 03 Schatten Augen 1.JPG
-- Das Größte das du je in deinem Leben machen wirst, wird dich auch am meisten kosten. --

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Conny (16.01.2012)

Etainee

Praktikantin

  • »Etainee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 442

Beruf: Schlafmütze ^^;

Danksagungen: 1026

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 16. Januar 2012, 13:19

Bei der Augenfarbe gehe ich genauso vor wie bei der Haut und den Lippen.

Die Farbe für die Augen will ich natürlich auch keinem vorenthalten und ja es sind tatsächlich soviele Farben in den Augen vorhanden wie man auf dem Bild sehen kann. :D
Wenn die Haut und Augenfarbe fertig ist kümmere ich mich meistens um kleinere Flächen als erstes, wie z. B. hier den Hintergrund. =) Dort gehe ich wie bei den Schritten 01 - 03 beschrieben vor. ^^

Schritte 04 - 07:
»Etainee« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schritt  04 Augenfarbe.JPG
  • Schritt 07 Frau HG.JPG
  • Schritt 07 Farben Frau HG.JPG
  • Schritt 05 Zwischenschritt.JPG
-- Das Größte das du je in deinem Leben machen wirst, wird dich auch am meisten kosten. --

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Conny (16.01.2012)

Etainee

Praktikantin

  • »Etainee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 442

Beruf: Schlafmütze ^^;

Danksagungen: 1026

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 16. Januar 2012, 13:26

Ich kümmere mich anschließend um die Haare der Dame im Hintergrund so wie um den Himmel, normalerweise nutze ich Pastellkreiden für den Himmel aber auch nur, wenn ich große Flächen zu colorieren habe, hier kann ich das gut mit den Copics erledigen. ^^ Ich fange wie vorher auch schon mit dem Blender immer zuerst an, als nächstes geh ich mit der hellsten Farbe zuerst über ihre Haare und nutze dann wieder den Blender damit die Farben wie vorher auch schon ineinander laufen. Dann kommen die helleren und dunkleren Schatten dran, dazwischen kommt wieder der Blender zum Einsatz und ich gehe generell mit der hellsten *die Farbe, die ich zuerst genommen habe* noch einmal drüber. Man sieht jetzt hier und da, das ich über die Linien gekommen bin, das ist aber nicht ganz so tragisch, helle Farben könnte man versuchen mit dem Blender weg zu bekommen, er fungiert dann wie ein Tintenkiller aber es geht halt nicht immer. Solche kleineren Fehler werde ich später am PC beseitigen wenn ich die Farbsättigung bearbeite. ^^

Schritt 08 - 09:
»Etainee« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schritt 08 Haare Frau HG.JPG
  • Schritt 08 Farben Haare Frau HG.JPG
  • Schritt 09 Himmel.JPG
  • Schritt 09 Farben Himmel.JPG
-- Das Größte das du je in deinem Leben machen wirst, wird dich auch am meisten kosten. --

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Conny (16.01.2012)

Etainee

Praktikantin

  • »Etainee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 442

Beruf: Schlafmütze ^^;

Danksagungen: 1026

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 16. Januar 2012, 13:32

Der Hintergrund ist nicht sehr groß wie man sieht, darum bin ich damit auch schnell fertig, es gilt jetzt noch die Bäume, die Tücher am Stand *links neben der Frau) und den Tempel schräg von der Dame mit dem Krug zu colorieren. Ich gehe dabei wie die anderen Male vorher schon vor.

Schritt 10 - 11:
»Etainee« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schritt 10 Bäume + Frau HG hell.JPG
  • Schritt 10 Farben Bäume HG.JPG
  • Schritt 11 Farben Tücher HG 1.JPG
  • Schritt 11 Farben Tücher HG 2.JPG
  • Schritt 11 Tücher HG.JPG
-- Das Größte das du je in deinem Leben machen wirst, wird dich auch am meisten kosten. --

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Conny (16.01.2012)

Etainee

Praktikantin

  • »Etainee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 442

Beruf: Schlafmütze ^^;

Danksagungen: 1026

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 16. Januar 2012, 14:00

In Schritt 12 sieht man, das ich die Säulen breits fertig habe. Vorgegangen bin ich wie die anderen Male zuvor auch schon. =) Die Säulen sind mit den verschiedensten Grautönen coloriert, eine Säule ist mit den Farben C0 - C4 coloriert und die anderen N0 - N4 und W0 - W5.

Als nächstes habe ich mich um die Tasche, die an ihrem Bein lehnt gekümmert, ich habe dafür O928, O0528, O727 und O427 benutzt.

Schritte 12 - 13:

Ich denke, das ich mich als nächstes um ihre Stiefel kümmern werde, ich will keine allzu dunkle Farbe wählen da Gwenderron (der Mann der auf ihrem Schoß liegt) fast schwarze Haare hat. Bei ihr ist das nicht ganz so schlimm, da sie weiße Haare hat. ^^
»Etainee« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schritt 12 aktueller Stand.JPG
  • Schritt 13 Tasche.JPG
-- Das Größte das du je in deinem Leben machen wirst, wird dich auch am meisten kosten. --

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Conny (16.01.2012)

Etainee

Praktikantin

  • »Etainee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 442

Beruf: Schlafmütze ^^;

Danksagungen: 1026

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 18. Januar 2012, 12:05

Weiter gehts ^^

Schritt 14:

Als nächstes kümmere ich mich jetzt erst mal um ihre Stiefel, ich habe die Farben zuvor an einem Schmierblatt ausgetestet um zu sehen, ob sie überhaupt zusammen passen. Hier gehe ich genauso vor wie vorher schon beschrieben. Als erstes gehe ich mit dem Blender über den Stiefel, danach nehme ich Warm Grey No. 4 (W4) und male die Fläche damit aus. Wenn ich das gemacht habe, gehe ich mit dem Blender (00) wieder über die Fläche. Damit die Farben nun noch etwas besser ineinander laufen und einige hässliche Unebenheiten in der Farbe verschwinden gehe ich anschließend nochmal mit Warm Grey No. 2 (W2) drüber. Dann setzte ich mit Warm Grey No. 5 (W5) die ersten Schatten, anschließend gehe ich wieder mit dem Blender (00) und dann nacheinander mit Warm Grey No. 4 (W4) und Warm Grey No. 2 (W2) über den soeben gesetzten ersten Schatten drüber, damit die Farben wieder schön ineinander laufen und es keine hässlichen Ränder gibt.
Mit den folgenden tieferen Schatten gehe ich genauso vor, hierfür habe ich die Farben W5, W6, W7 und O615 genutzt. Sobald ich einen noch tieferen Schatten gesetzt habe, bin ich zuerst wieder mit dem Blender drüber, dann mit W4 und anschließend noch mal mit W2, das wiederholt sich bis die Stiefel fertig sind.

Wie man auf dem Bild vieleicht erkennen kann, sind auch einige wenige Haarsträhnen von Gwenderrons Haare grau-braun geworden. Bei seinen Haaren ist das jetzt egal, da er wie, wie weiter oben schon mal geschrieben, fast schwarze Haare hat. Hätte er hellere Haare, hätte ich beim colorieren der Stiefel genau aufpassen müssen, damit ich die nicht übermale.
»Etainee« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schritt 14 Strumpf.JPG
  • Schritt 14 Strümpfe.JPG
-- Das Größte das du je in deinem Leben machen wirst, wird dich auch am meisten kosten. --

Etainee

Praktikantin

  • »Etainee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 442

Beruf: Schlafmütze ^^;

Danksagungen: 1026

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 18. Januar 2012, 15:11

Schritt 15 + 16:

Jetzt kommt eine sehr große Fläche, da muß ich sehr zügig arbeiten um Farbränder zu vermeiden. Ich habe zuvor am PC ein wenig ausprobiert um zu schauen, welche Farbe am Besten zu Alyths Reisekleid passen würde und hab mich dann für Blau entschieden.

Ich mir zuerst alle Blautöne die ich brauche rausgelegt, dann hab ich zuerst damit angefangen die kleinsten Flächen am Kleid zu colorieren, das waren z. B. ein Ärmel, der Kragen, die Kordeln, und die Teile, die man unter Gwenderrons Kopf sehen kann.

Nachdem die Flächen fertig waren habe ich mich dem restlichen Kleid zugewandt. Ich bin zuerst wie einige Male davor wieder zuerst mit dem Blender (00) über das komplette Kleid drüber gegangen, dann habe ich wieder mit dem hellsten Farbton angefangen und habe mich dann Stück für Stück vor gearbeitet. Nach jeder Farbe die ich benutzt habe, kam der Blender und die hellste Ausgangsfarbe zum Einsatz. Ich bin nur froh, dass man von Gwenderrons Oberteil nicht so viel sieht wie von Alyths. XD
»Etainee« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schritt 15 Reisekleid.JPG
  • Schritt 16 Reisekleid.JPG
-- Das Größte das du je in deinem Leben machen wirst, wird dich auch am meisten kosten. --

Etainee

Praktikantin

  • »Etainee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 442

Beruf: Schlafmütze ^^;

Danksagungen: 1026

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 25. Januar 2012, 14:29

Schritt 17:

Nun ist Gewenderrons Oberteil dran, ich habe mir die Farben, die ich dafür brauche raus gelegt und habe sie auf dem Schmierblatt mehrfach ausgetestet. Bisher bin ich immer so vor gegangen, das ich von den hellen Farben zu den dunklen gegangen bin. Bei den Farben, die ich mir für sein Oberteil ausgesucht hatte gefiel mir der Kontrast nicht wirklich darum bin ich hier etwas von meiner üblichen Colo-Methode abgewichen.

Folgende Farben habe ich hierfür verwendet: Blender, R215 (Shale Pro Marker), E71, V95, RV95, E04 und R215 (Tria Marker) bei diesen Farben wäre E71 eigentlich die hellste von allen aber ich habe hier als Grundfarbton R215 gewählt. Die beiden Farben R215 und R215 haben zwar die gleiche Farbnummer aber sie sind nicht gleich, der eine ist auch ein Tria Marker der andere ein Pro Marker. ;)

Wie bei den Schritt zuvor bin ich zuerst mit dem Blender (00) über die zu colorierende Stelle gegangen, anschließend habe ich Shale R215 Pro Marker als Ausgangsfarbe benutzt. Die Schatten habe ich mit E71, V95, RV95 und E04 zuerst gesetzt, da man die helleren Töne nur schlecht auf der Ausgangsfarbe sehen kann *is ja klar, da di dunkler ist* habe ich mit R215 Tria Marker die dunkleren Schatten gesetzt, anschließend bin ich wieder mit dem Blender und E71 über die Schatten gegangen, für den weicheren Übergang. Um noch mal einen tieferen letzten Schatten zu setzten habe ich R215 Shale *die Ausgansgsfarbe) genommen und bin anschließend noch mal mit dem Blender und E71 drüber, fertig ist sein Oberteil.

Auf den Bildern sieht es stellenweise so aus, als würden weiße Blattstellen da durch scheinen, bzw. als hätte ich nicht alles coloriert, das scheint aber nur so, da der Blitz das verursacht hat. ;)
»Etainee« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schritt 17 Farben.JPG
  • Schritt 17 Gwenderrons Kleidung.jpg
  • Schritt 14 Strümpfe.JPG
-- Das Größte das du je in deinem Leben machen wirst, wird dich auch am meisten kosten. --

Etainee

Praktikantin

  • »Etainee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 442

Beruf: Schlafmütze ^^;

Danksagungen: 1026

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 25. Januar 2012, 14:50

Schritt 18:

Für den Dolch habe ich verschiedene helle und mittlere Brauntöne genommen, der Griff und die Eisenelemente sind mit C2-C5 und einem hellen Blau coloriert und für den Edelstein habe ich verschiedene lila Töne bzw. Beerenfarben benutzt.
Hier bin ich wie in den Schritten 1-16 beschrieben wieder von der hellsten Ausgangsfarbe zur dunkelsten gegangen, zwischendurch habe ich die Farben mit dem Blender immer wieder ineinander fließen lassen.
»Etainee« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schritt 18 Dolch Farben.JPG
  • Schritt 18 Dolch.JPG
-- Das Größte das du je in deinem Leben machen wirst, wird dich auch am meisten kosten. --

Etainee

Praktikantin

  • »Etainee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 442

Beruf: Schlafmütze ^^;

Danksagungen: 1026

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 25. Januar 2012, 16:00

Schritt 19 + 20:

Als letztes sind jetzt nur noch Alyths und Gewenderrons Haare übrig. Die Schritte sind die Gleichen wie in Schritt 1-16 beschrieben. ^^

Damit wären die Arbeiten mit den Copics abgeschlossen, der nächste Schritt wären die Highlights die ich immer mit Opaque White mache, (man kann auch einen weißen Gelstift benutzt aber ich tendiere eher zu OW). Wenn die Highlights gesetzt sind, scanne ich das Bild ein, bearbeite die Farbsättigung *da mein Scanner die Farben meistens verschluckt und verfälscht* und säubere es anschließend.

Das war im Grunde alles, ich hoffe, es hat euch ein wenig weiter geholfen. =)
»Etainee« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schritt 19 Alyhts Haare.JPG
  • Schritt 19 Farben.JPG
  • Schritt 20 Farben.JPG
  • Schritt 20 Gwens Haare.JPG
-- Das Größte das du je in deinem Leben machen wirst, wird dich auch am meisten kosten. --

BonePen

Tuscherin

Beiträge: 1 691

Wohnort: Irland

Beruf: Mutti

Danksagungen: 1935

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 25. Januar 2012, 16:22

Du muesstest eigentlich das Bild im gesamten noch zeigen :D
"Es ist so laut, ich konnte dein Nicken nicht hören!"

Alter Blog!

Der Neue:


Mein LIVESTREAM Channel :)

Etainee

Praktikantin

  • »Etainee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 442

Beruf: Schlafmütze ^^;

Danksagungen: 1026

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 25. Januar 2012, 16:34

^^ Das mach ich morgen, im Moment trocknet noch das Opaque White, ich muß es ja eh noch einscannen und bearbeiten. :whistling:
-- Das Größte das du je in deinem Leben machen wirst, wird dich auch am meisten kosten. --

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kim (26.01.2012)

BonePen

Tuscherin

Beiträge: 1 691

Wohnort: Irland

Beruf: Mutti

Danksagungen: 1935

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 25. Januar 2012, 16:39

Ist ok ^^ Freu mich schon auf morgen.
"Es ist so laut, ich konnte dein Nicken nicht hören!"

Alter Blog!

Der Neue:


Mein LIVESTREAM Channel :)

Kim

großer Meister

Beiträge: 2 844

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 5883

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 26. Januar 2012, 07:57

Etainee, das Tutorial ist, ebenso wie die Illustration, um es mit Dieter Bohlens blumigen Worten auszudrücken, `megageil, ne´! :thumbup:
Danke für die ausführliche Anleitung, das ist sehr aufschlußreich!

Etainee

Praktikantin

  • »Etainee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 442

Beruf: Schlafmütze ^^;

Danksagungen: 1026

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 26. Januar 2012, 10:43

@ BonPen: ^^ Ich habs dann endlich fertig gestellt, die letzten Schritte nach dem colorieren will ich euch auch nicht vorenthalten. =)

@ Kim: Lieben Dank, ich freu mich, wenn es jemanden etwas hilft, ich finde, grade mit Copics ist aller Anfang echt schwer. XD


Zum letzten Schritt vom Bild möchte ich noch kurz sagen, ich habe die weißen Highlights wie schon erwähnt, mit Opaque White gemacht, man kann aber auch Deckweiß, normale Acrylfarbe auf Wasserbasis oder auch weiße Gelliner nehmen. =) Ich persönlich mag das Original Opaque aber am liebsten. =)
Die Nachbearbeitung der Farbsättigung und Reinigung *durch Fusseln die unter der Scannerplatte waren oder Farbkleckse und Übergänge* habe ich in Photoshop gemacht. Vor einigen Jahren hab ich ein sehr gutes Tutorial von einer guten Copic-Künstlerin gefunden, ich fand es sehr aufschlußreich, grade auch, weil mich immer geärgert hatte, das mein Scanner die Farben nicht so schön wiedergeben wollte wie sie auf dem Papier waren. ;( Ok aber hier ist der Link: Nao-Rens Copic Tutorial+Photoshop Finish
»Etainee« hat folgendes Bild angehängt:
  • Guarding over your sleep.jpg
-- Das Größte das du je in deinem Leben machen wirst, wird dich auch am meisten kosten. --

Flo

Chefradierer

Beiträge: 701

Wohnort: NRW

Beruf: Schüler

Danksagungen: 1609

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 5. Januar 2013, 12:25

Wow! Sehr schön erklärt!
www.livestream.com/flodrawing

Man sollte Dinge die man sich vornimmt auch erledigen! Nicht wie ich!

Etainee

Praktikantin

  • »Etainee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 442

Beruf: Schlafmütze ^^;

Danksagungen: 1026

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 5. Januar 2013, 17:22

Hallo Flo ^^ vielen Dank für dein Lob, ich hoffe, das Tut hilft auch ein wenig weiter. =D
-- Das Größte das du je in deinem Leben machen wirst, wird dich auch am meisten kosten. --

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten