Montag, 29. Mai 2017, 9:45 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 088

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 3109

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 11. August 2015, 16:56

Projekt Daphne

Liebe Leute,

schon seit längerem (mehr als ein Jahr) habe ich vor, einen längeren Comic zu zeichnen. Jetzt habe ich mit dem Zeichnen angefangen. Die erste Seite ist fertig. Der Comic trägt den Arbeitstitel "Daphne erstarrt"; das ist eine Anspielung auf die griechische Mythologie.

Ich bin unschlüssig, wie viel ich von dem Comic hier zeigen werde. Einige Seiten werde ich Euch mit Sicherheit zeigen, wahrscheinlich nicht alle. Dieser Thread soll dazu beitragen, daß ich dran bleibe. Da hilft es schon, wenn ich das Projekt hier ankündige und gelegentlich von den Fortschritten berichte.

Der Comic hat starke autobiografische Bezüge. Es ist eine Geschichte aus meinem Leben, die ich schon länger mit mir herumtrage (wesentlich länger als ein Jahr), aber bisher nicht erzählen durfte. Ich weiß, autobiografische Comics gibt's schon mehr als genug. Mir geht's aber nicht in erster Linie darum, den Comic zu veröffentlichen - insofern kann es mir egal sein, wenn es heißt: die Leute haben inzwischen längst die Nase voll von autobiografischen Comics. Ich möchte keine Regeln befolgen, die man vielleicht beachten muß, wenn man seinen Comic als Album oder Buch veröffentlichen will. Es soll vor allem meine Geschichte sein.

Trotzdem hätte ich natürlich gegen eine Veröffentlichung nichts einzuwenden - vor allem deshalb, weil es gut wäre, diese Geschichte zu veröffentlichen, von der jahrelang niemand (das heißt: niemand in meinem Bekanntenkreis - es geht nicht um Geheimdienst-Dimensionen) wissen durfte. Aber ich habe keine Erfahrung mit Selbst-Verlegen (jedenfalls außerhalb von Fanzine-Kreisen), und wenn die Verlage sagen sollten: Dieser Comic paßt nicht in unser Programm und eignet sich generell nicht zur Veröffentlichung, dann würde ich ihn dennoch zeichnen wollen.

Eine Überlegung ist, daß ich meinen Comic vielleicht episodenweise in 20- bis 32seitigen Fanzines vorveröffentliche. Der Drucker, bei dem ich früher PLOP gedruckt habe, hat schon erfreut reagiert. Aber das ist auch noch nicht sicher.

Daß ich jetzt angefangen habe zu zeichnen, liegt daran, daß ich im August, soweit absehbar, wenig Arbeit haben werde. Der Comic wird aber, ganz grob geschätzt, über 100 Seiten haben und viele Monate Arbeit in Anspruch nehmen. Deshalb ist nicht sicher, ob ich ihn fertig bekomme. Kann auch sein, daß mir nach ein paar Seiten klar wird, das ist nicht das, was ich mir vorgestellt habe, und ich kann ihn nicht so erzählen und zeichnen, wie ich das wollte. Aber jetzt kann ich das Projekt nicht mehr einfach so im Sande verlaufen lassen. Deshalb dieser Thread.

Ich halte Euch auf dem laufenden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (29.12.2015)

Fraro

Tuscher

Beiträge: 1 123

Wohnort: Garlstedt

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 1791

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 11. August 2015, 21:03

JETZT bin ich aber mal RICHTIG neugierig.

Die Geschichte von Daphne darf man als bekannt vorraussetzen. Ich hoffe, Du bist nicht Apollon.
Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner, grüner Haufen.
(Kermit, 1976)

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 088

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 3109

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 11. August 2015, 22:24

Naja, wo Daphne, da ist Apollon nicht weit. Nur Eros, der Liebesgott, kommt bei mir definitiv nicht vor.

Und es ist keine Stalker-Geschichte. :!:

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 088

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 3109

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. August 2015, 07:36

Gerade lese ich, daß der letzte Roman von Utta Dannella "Der Kuß des Apollo" hieß. Da muß ich mir wohl einen anderen Titel für mein Werk ausdenken. Allerdings: Die Auflagenzahlen von Utta Dannella sind nicht zu verachten... :D

Qualle

Hobbyzeichner

Beiträge: 188

Danksagungen: 489

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. August 2015, 12:22

Sososo, ein Großprojekt... Ich gebe Fraro recht, das IST spannend :thumbsup:
Bisher eine sehr geheimnisvolle Ansage. Etwas, das keiner weiß; der thread nur zum Weitermachen, nicht zum Gucken; eine persönliche Geschichte. Es klingt mir schon mal sympathisch, das zu zeichnen, was man will, statt auf eine Veröffentlichung hinzuarbeiten. Was autobiographische Comics angeht, wie sollte es davon "genug" geben? Die sind doch gar nicht vergleichbar. Vielleicht interessiert mich das Leben des Einen total und das des Anderen gar nicht...

Dann warten wir mal auf den nächsten Bericht :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (06.03.2016)

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 088

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 3109

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 12. August 2015, 14:15

Ich zeige schon auch was. Aber ich denke mir: Nicht alles gleich ins Internet stellen - erstmal warte ich, bis die Arbeit richtig läuft. Und ein bißchen befürchte ich auch, wenn ich alle Seiten zeige, dann finde ich keine Käufer mehr (obwohl das viele andere so machen).

Noch ist jedenfalls die zweite Seite nicht fertig...

Qualle

Hobbyzeichner

Beiträge: 188

Danksagungen: 489

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 12. August 2015, 16:05

Oh ja, dieses Problem mit dem Veröffentlichen kann ich nachvollziehen. Obwohl ich nichts zu verkaufen habe, ist es doch meist eine Entscheidung wert, bis ich was online stelle. Ich wollte auch gar nicht fordernd klingen, ich bin nur neugierig :D

Kim

großer Meister

Beiträge: 2 710

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 1814

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 13. August 2015, 08:33

Das ist mal ne Ansage! Bin ebenfalls gespannt. Mal abgesehen vom geplanten Inhalt: Respekt, dass Du so ein umfangreiches Projekt angehen willst. Aus Erfahrung weiß ich, so ein 100-Seiten Ding ist wie ein Marathon.
Wenn man etwas beginnt, worauf man richtig Lust hat oder was man von Herzen machen will, ohne Rücksicht auf Zielgruppen und Verlage, das ist die wahre Motivation. :thumbup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (29.12.2015)

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 088

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 3109

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 15. August 2015, 20:12

Inzwischen habe ich drei Seiten gezeichnet. Es geht sehr langsam voran, aber vielleicht gewinne ich noch etwas Tempo, wenn ich mal eingezeichnet bin.

Seiten zeigen kann ich noch nicht. Ich zeichne auf DIN A3-Bögen, und die müßte ich erst auf DIN A4 verkleinern, bevor ich sie scannen kann. Das mache ich aber bald mal.

der Leo

Tuscher

Beiträge: 1 496

Wohnort: Flensburg

Beruf: Schlosser-Lehrling

Danksagungen: 1560

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 20. August 2015, 18:37

Gibts mal ein Update? :) Also, obs noch läuft? Ansonsten sieh diesen Post bitte als Anstoß weiterzumachen, so wie du es vorgesehen hast :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (06.03.2016)

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 088

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 3109

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 20. August 2015, 19:28

Von mir aus wollte ich das nicht posten, aber da Du fragst: Seit Montag bin ich ziemlich mit journalistischen Aufträgen eingedeckt. Ungewöhnlich, da Sommerferien sind und ich eigentlich dachte, ich hätte meine Ruhe.

Das ist ein Problem für mich, denn wenn nicht Ferien wären, wäre es normal, daß ich von einem Tag auf den anderen plötzlich durch bergeweise Arbeit vom Zeichnen abgehalten bin. Ich kann nicht mehr an dem Comic arbeiten, wenn ich schon stundenlang auf einem Termin war, recherchiert und geschrieben habe. Ich hoffe wirklich, daß ich an dem Projekt dranbleiben kann.

Die vierte Seite ist entworfen, aber ich habe noch nichts gezeichnet. Ich habe übrigens auch noch niemandem was gezeigt. Gestern hatte ich Besuch von einer Freundin, die blöderweise am Ende so schnell aufgebrochen ist, daß ich auch nicht dazugekommen bin. Aber hier zeige ich demnächst mal was - dabei bleibt's.

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 088

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 3109

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 22. August 2015, 20:54

Bin jetzt übrigens mit Seite 4 fertig. Eigentlich will ich hier nicht jede fertige Seite bekanntgeben, aber die Projekt-Durststrecke ist erstmal wieder vorüber.

Wenn nichts dazwischenkommt, gehe ich am Montag mal zum Fotokopieren und werde die Seiten anschließend einscannen.

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 088

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 3109

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 24. August 2015, 22:28

So, hier mal eine der vier Seiten, die ich bisher fertig habe.

Ist etwas untypisch, da die Handlung sich darin erschöpft, daß ich ferngucke. Aber das soll charakteristisch für meinen autobiografischen Comic werden: die Vermischung von erlebten und von "medial vermittelten" Szenen.
»Peter L. Opmann« hat folgendes Bild angehängt:
  • daphneerstarrt.jpg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (06.03.2016)

Kim

großer Meister

Beiträge: 2 710

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 1814

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 25. August 2015, 08:18

Das Artwork gefällt mir sehr gut - und natürlich auch, dass es die Helden meiner Jugend sind. :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (04.03.2016)

Qualle

Hobbyzeichner

Beiträge: 188

Danksagungen: 489

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 26. August 2015, 19:46

Ah, ja. Interessant, wie die Rahmen der Panels sich dem Röhrenfernsehbildschirm anpassen. Nur Mr. Spock scheint seins mit der Form seiner Ohren infiziert zu haben :D

Eine gelungene Seite, auch von dem Standpunkt des Zuschauers der Shows aus: Wie er da so zwischen all den Motiven sitzt und völlig gebannt ist. Gut "formuliert" :thumbsup:

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 088

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 3109

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 27. August 2015, 07:48

Danke für die wohlwollenden Anmerkungen.

Leider habe ich arbeitsbedingt diese Woche noch nicht weiterzeichnen können, habe das aber bis zum Wochenende noch vor.

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 088

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 3109

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 4. September 2015, 07:41

Ich fürchte, ich bin gezwungen, doch über jede fertige Seite meines Projekts zu berichten. Jetzt ist die fünfte Seite fertig. Schneller ging's nicht - ich hatte zu viel Arbeit (was ich im August, im "Sommerloch", nicht erwartet hatte.

Da ich auf DIN A3 zeichne, muß ich erst in den Copyshop, bevor ich fertige Seiten scannen kann. Ich warte jetzt, bis Seite 6 fertig ist (könnte bis Wochenende klappen). Eine der beiden zeige ich dann hier, vielleicht beide.

Es ist zwar wirklich ungünstig, daß ich beim Zeichnen so lange Pausen einlegen muß, aber Motivationsprobleme habe ich im Moment keine. Es war eine gute Entscheidung, das größere Format zu wählen (bisher habe ich auf einem Zwischenformat zwischen A3 und A4 oder sogar auf DIN A4 gezeichnet). Es gibt keine Panels, bei denen ich das Gefühl habe, ich hätte die Szene detaillierter ausarbeiten müssen. Ich habe ziemliche Freiheit der Gestaltung. Das treibt mich an.

Qualle

Hobbyzeichner

Beiträge: 188

Danksagungen: 489

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 4. September 2015, 14:18

Na wunderbar! Dann fehlen ja schon mal die schlimmsten möglichen Probleme! Das zeigt vielleicht auch, dass es eben jetzt wirklich Zeit ist für dich, diesen Comic zu machen...

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 088

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 3109

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 7. September 2015, 12:55

Jetzt sind sechs Seiten fertig - von 100 oder so (ächz!). Ich zeige Euch mal die Seite 5.

Inzwischen habe ich den Anfang meines Comics verschiedenen Leuten gezeigt, alles natürlich Bekannte. Ich stelle den aus "American Splendor" bekannten Effekt fest: "Komme ich auch drin vor?" Ansonsten gab's bisher nur pssitive Reaktionen. Meine Bekannten finden es sehr spannend, daß der Comic wirklich von mir handelt und finden auch den Erzählstil gut. Zu den Zeichnungen habe ich noch wenig Reaktionen bekommen; mir selbst ist die Story aber auch wichtiger.

Ich glaube, hier im Forum ist eine der ganz wenigen Gelegenheiten für mich, auch mal Einschätzungen von Außenstehenden, von Leuten, die mich nicht kennen, zu bekommen.
»Peter L. Opmann« hat folgendes Bild angehängt:
  • idaphneerstarrt.jpg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rosa (04.03.2016)

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 088

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 3109

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 8. September 2015, 12:43

Jetzt stehe ich vor einem Problem, das ich hoffentlich nicht allzu oft haben werde: Um die nächste Episode erzählen zu können, müßte ich mir ein paar alte Briefe ansehen, die ich Anfang bis Mitte der 1980er Jahre bekommen habe. Die liegen in meinem Elternhaus, und da komme ich erst wieder in einiger Zeit hin.

Alles, was zu der Kerngeschichte gehört, habe ich zusammengetragen und ständig griffbereit. Aber im Moment werfe ich ein paar Schlaglichter auf meine Jugend. Und mir wird auch erst während des Entstehens des Comics klar, was Gegenstand meiner Betrachtung wird. Wahrscheinlich werde ich für die Episode eine Seite reservieren und mit der nächsten Seite fortfahren - nur bin ich mir nicht ganz sicher, ob das auf genau einer Seite abgehandelt werden kann (vielleicht brauche ich weniger Platz, vielleicht mehr - was beides ungünstig wäre).

Dumm, daß ich gerade jetzt Zeit zum Zeichnen habe (was ich im August schon erwartet hatte). Aber ich werde sicher nicht warten, bis ich wieder mal in meinem Elternhaus bin. Zumindest skribbeln kann ich ja. Ich halte Euch weiter auf dem Laufenden.

P.S.: Mir geht gerade durch den Kopf: Wenn die Seite nicht voll wird, kann ich eine gefakete Anzeige von Marken-Paul einfügen. Nein, das war nur ein Scherz (die Älteren werden ihn verstehen). :D

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten