Dienstag, 3. August 2021, 15:50 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 5 543

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 30119

  • Private Nachricht senden

41

Montag, 2. Juni 2014, 14:15

immerhin war dieses Forum der einzige Ort bislang, an dem sich wirklich mit meinen Sachen beschäftigt bzw. auseinander gesetzt wurde...also, wenn ich von Ignoranz rede, dann meine ich eine allgemeine Ignoranz auch jenseits dieser Einrichtung hier - oder kurz gesagt: es interessiert da draussen keine Sau! ;(


Und deswegen sagst Du hier adieu... ?(

Zitat

Deine Comics sind sehr hochwertig, haben einen tollen Stil und werden sich auch langfristig definitiv durchsetzen.


Das stimmt allerdings so nicht. Es gibt hervorragende Sachen, die nie zu großen Erfolgen geworden sind. Aber wenn Du dich so ausdrücken möchtest, ist Erfolg auch nicht das Allerwichtigste.

exnihilo

unregistriert

42

Montag, 2. Juni 2014, 15:20

Das stimmt allerdings so nicht. Es gibt hervorragende Sachen, die nie zu großen Erfolgen geworden sind. Aber wenn Du dich so ausdrücken möchtest, ist Erfolg auch nicht das Allerwichtigste.

Richtig...gehört ebenso 'ne enorme Portion Glück, Vitamin B und "zur richtien Zeit an der richtigen Stelle sein" dazu, besonders in der heutigen Zeit...ich habe das neulich bereits in einem Brief an den Chefredakteur "Der Welt" geschrieben (man kennt sich aus alten Tagen...), dass ich nicht glaube, dass Charles M. Schulz seine "Peanuts" heute noch verkaufen könne - was, bitte nicht falsch verstehen, kein Vergleich sein soll (Gott behüte!). Andererseits ist mehr Müll im Umlauf als Qualität, d.h., Qualität, wie ich sie natürlich gerne lesen würde. Nun, vor 20 Jahren hatte ich keine Probleme, mein Zeug irgendwo, und sei's nur in einer lokalen Fanzine oder der hiesigen Presse unterzubringen - und das war damals alles andere als Qualität, sondern aus heutiger Sicht unbeholfene Bleistiftkritzeleien ohne Sinn und Verstand. Eigentlich sollte das Web doch alles einfacher machen - aber wie herausstechen oder auf sich aufmerksam machen in einer Flut von Millionen anderer, wenn selbst Kontakte und Vitamin B nix helfen??
Geduldig sein, klar, weitermachen, aber sicher, wenn nur nicht die Zeit und damit das liebe Geld gegen mich spielen würden...Comicstrips in dieser Art und Form zu zeichnen war vielleicht nicht die beste Idee...

DMJ

Chefradierer

Beiträge: 1 059

Danksagungen: 309

  • Private Nachricht senden

43

Montag, 2. Juni 2014, 15:23

Wäre schade, wenn du hinschmeisst, da du wirklich talentiert bis, aber wenn es dich frustriert, solltest du es wohl auch nicht erzwingen.

Die Chancen für Comiczeichner hierzulande sind ja leider so schlecht, dass man es besser lassen sollte, wenn einen der Spaß daran nicht ausreichend aufrecht erhält. Und gerade, wenn man eigenwilligeres, künstlerisches Zeug macht, wie du, hat man natürlich noch schlechtere Karten, in eine der wenigen Nischen zu kommen.
Wäre natürlich schön, wenn du (vielleicht irgendwie einfach an einen Scanner kommend) die Freude daran wiederfinden würdest, aber wie gesagt - aufhören ist wohl tatsächlich besser, als sich davon belasten zu lassen. :(
Webcomics für unbestimmte Zielgruppen - beim Buddelfisch!

exnihilo

unregistriert

44

Donnerstag, 19. Juni 2014, 17:20

Besser so?

...nun, da um mich herum jeder nur noch Fussball im Kopf hat, habe ich mich doch wieder meinen Skizzen gewidmet und konnte sogar eine Möglichkeit zum Scannen auftreiben. Bei den neuen Strips habe ich die Form etwas aufgebrochen und - zurück zu den Wurzeln - mal wieder eine Zeichenfeder benutzt. Ich dachte, das bringt vielleicht etwas mehr "Leben" in die Bilder, statt astreine Linien...bin mir aber noch nicht sicher, ob's mir so gefällt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »exnihilo« (19. Juli 2014, 18:07)


der Leo

Vollprofi

Beiträge: 1 563

Wohnort: Hannover

Beruf: Stupident

Danksagungen: 7416

  • Private Nachricht senden

45

Freitag, 20. Juni 2014, 13:19

Ganz blöde sind die jetzt ja auch nicht :D , und ich finde die super. Gerade diese Strips mit einer klaren Aussage und einem kleinen Gag vermengt sind einfach klasse. Die Pointe muss ja kein mega dämlicher Schenkelklopfer sein, wie man sie leider zu oft findet.

Ich rate dir, weiter zu machen, wenn du auch nur einen Hauch Motivation verspürst, denn die Qualität ist durchaus da und mich persönlich unterhalten sie. Und Lebensfreude und philosophische Gedanken schließen sich nicht grundsätzlich aus. Ich hoffe du machst damit weiter. :)

exnihilo

unregistriert

46

Montag, 23. Juni 2014, 18:00

Der Meister bringt's mal wieder auf den Punkt: Die Wahrheit, die Wahrheit und nichts als die Wahrheit (besonders in diesem Land)

http://comics-to-read.tumblr.com/post/89550507637

der Leo

Vollprofi

Beiträge: 1 563

Wohnort: Hannover

Beruf: Stupident

Danksagungen: 7416

  • Private Nachricht senden

47

Montag, 23. Juni 2014, 19:51

Ja, Recht hat er leider. Aber ich persönlich finde den Begriff "Kunst" heutzutage auch nur noch lächerlich.
Natürlich, es ist mein persönlicher Geschmack, meine Meinung, aber wenn ich sehe, dass ein Bild, auf dem nur ein perfekt gerader Strich zu sehen ist, als große Kunst bezeichnet und Comiczeichnungen, deren Details und Lebendigkeit direkt zum Leser/Betrachter vordringen nur belächelt werden, dann möchte ich meine Zeichnungen ehrlich nicht Kunst nennen.

DMJ

Chefradierer

Beiträge: 1 059

Danksagungen: 309

  • Private Nachricht senden

48

Mittwoch, 25. Juni 2014, 17:32

Wenn sie dich zurück zum Zeichnen gebracht hat, dann war die WM jetzt ja tatsächlich mal zu was gut. :D
Webcomics für unbestimmte Zielgruppen - beim Buddelfisch!

exnihilo

unregistriert

49

Freitag, 27. Juni 2014, 21:24

Wenn sie dich zurück zum Zeichnen gebracht hat, dann war die WM jetzt ja tatsächlich mal zu was gut. :D


Hehe...danke! Aber wie immer, es interessiert niemanden (nicht nur hier) ;(

Kiwazo

Praktikant

Beiträge: 269

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Werbetexter, SEO, Cartoonist

Danksagungen: 1314

  • Private Nachricht senden

50

Mittwoch, 2. Juli 2014, 13:15

Also ich verfolge all deine Bilder und finde eins besser als das andere. Aber verliere nicht die Geduld, nur weil draußen im Netz sich nicht so viele um eine Rückmeldung bemühen. Deine Zeichnungen sind trotzdem Klasse. Es geht doch in erster Linie um die Liebe zum Bild. Vergiss das nicht.
Mal eine Überlegung (wahrscheinlich aber überflüssig):
Hast du dich mal an englischsprachige Magazine im Ausland gewandt? Die werden sich doch viel eher für deine Bilder begeistern können, oder?
Eiskalt auf Facebook!

Wir sind doch nicht zum Spaß hier!

exnihilo

unregistriert

51

Freitag, 4. Juli 2014, 02:53

Hast du dich mal an englischsprachige Magazine im Ausland gewandt? Die werden sich doch viel eher für deine Bilder begeistern können, oder?


Hmm, eigentlich wollte ich bis Samstag mit einer Antwort warten, dann wäre es zwei Wochen her, dass ich Stephan Pastis (Pearls before Swine) um Rat gefragt habe, d.h., ob sich meine Sachen lohnen würden oder gut genug sind, um sich an eine Syndication Agency zu wenden, nachdem hier in Deutschland nichts passiert und sich selbst bekannte Redakteure nicht einmal zu einer Antwort aufraffen können....natürlich habe ich auch von Stephan keine Antwort bekommen (er war auf meiner Seite kurz nachdem er meine Mail bekam und hat sich immerhin den letzten Strip angesehen - dank Wordpress kann man so etwas schön nachvollziehen....) - nun, scheinbar nicht einmal gut genug für eine kurze Antwort. Meine Kanada-Connections haben sich auch erledigt und überhaupt, es kommt doch ohnehin niemand auch nur auf die krude Idee, dir zu helfen oder Kontakte spielen zu lassen.

Nee, das gibt nix mehr - ganz im Gegensatz zu deiner Arbeit. Ich denke, - und du hast hier auch irgendwo so ein Thema am Start - ich denke, wenn du den Mut und die Energie aufbringst, dann sehen wir bald in den Buchhandlungen Eiskalt-Bücher vom Lappan Verlag oder von Carlsen oder so...mein Zug ist wohl schon abgefahren, aber trotzdem Danke für die virtuellen Blumen...
:(

Kim

großer Meister

Beiträge: 3 006

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 16037

  • Private Nachricht senden

52

Freitag, 4. Juli 2014, 08:35

Exnihilo, mal ganz offen: Du bist nicht der erste Kreative, dessen Arbeiten nicht sofort die Beachtung findet, die man sich sicher wünscht.
Jeder Zeichner hat Werke, Comics, Serien in der Schublade, die er einfach nirgendwo unterbringen konnte. Die Frage ist, wie geht man damit um? Da gibt es mehrere Möglichkeiten: Entweder man sagt, scheißegal, ich finde meine Sachen super, habe Spass damit und zeichne weiter daran. Oder ich überlege, woran es liegen könnte, dass die Comics nicht so funzen. SInd es die Zeichnungen? Ist es das Thema, sind es die Gags?
Es gilt also, die Resonanz zu analysieren. Und wenn man die von den Verlagen schriftlich nicht bekommt, wäre ein möglicher Schritt eine Mappensichtung auf einer Messe, z.B, in Frankfurt, Leipzig, Erlangen... Hier bieten die Verlage sowas an, man holt sich Termine im Vorwege, legt die Mappen den Lektoren oder professionellen Zeichnern vor und bekommt auf jeden Fall fundiertes Feedback.
Was ich glaube, woran es liegen könnte: Dein Artworkist nicht so gefällig. Es ist grafisch streng und wegen der Schraffuren zum Teil schwer zu "lesen". Schwarz weiß ist sowieso grundsätzlich problematisch. Heute wollen es die meisten Zeitungen und die Leser lieber bunt. Außerdem stehen viele eher auf den schnellen, knalligen Gag, weniger auf subtile, melancholische Inhalte. Man kann jetzt sagen, die sind alle blöd, ich mach so weiter, weils mir gefällt. Das ist natürlich vollkommen OK. Oder Du suchst Dir eine passende Publikation für Deine Comics. Oder Du entwickelst was Neues. Das Potential hast Du.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kiwazo (04.07.2014)

exnihilo

unregistriert

53

Freitag, 18. Juli 2014, 14:40

...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »exnihilo« (19. Juli 2014, 18:08)


Nachtgold

unregistriert

54

Montag, 21. Juli 2014, 04:38

@exnihilo: Du hast es drauf!
Besonders gut gefällt mir der Stil der auf Deiner Seite unter "Other Drawings" zu sehen ist. Ich könnte mir vorstellen, dass DIESE Figuren für die Lennerd & Leonie-Geschichten besser ankommen würden. Ggf. würde ich es mal in der Gothic-Szene probieren (also regelmäßige Aufträge zu bekommen).

Beste Grüße!

Kiwazo

Praktikant

Beiträge: 269

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Werbetexter, SEO, Cartoonist

Danksagungen: 1314

  • Private Nachricht senden

55

Montag, 21. Juli 2014, 10:04

Bin mir zwar nicht sicher, ob die Gothic-Szene der passende Bereich ist, aber das überlassen wir mal ihm selbst :)
Betrachten wir mal die Fakten: Deine Bilder sind recht philosophisch bzw. soziologisch angehaucht. Allein damit sprichst du schon ein sehr hohes Niveau an, das bei der Masse eher ein Lächeln und Nachdenken verursacht als ein grinsen oder lautes Lachen. Da die breite Masse bekanntermaßen denkfaul ist, hast du es von Natur aus schwerer. Über die Qualität deiner Bilder trifft das mal so gar keine Aussage.
Ich merke es bei mir ja auch. Die "platten" Gags kommen deutlich besser an als die Bilder, bei denen man einen Moment überlegen muss, wo der Gag liegt. Ist eben so.
Wenn du das hohe Niveau dann auch noch durch die englische Sprache untermalst, hast du eine Zielgruppe ausgewählt, die sowohl Englisch versteht als auch nachdenken möchte.
Beim Humor ist es so: Du kannst den Empfänger nicht verändern oder für etwas begeistern, das ihn auch vorher schon kalt ließ. Von daher versuche es gar nicht erst. Wende dich mit deinen Bildern weiterhin an Magazine und Zeitschriften im Ausland, da wirst du die besten Chancen haben. Nicht unbedingt bei den New York Times, sondern eher bei Redaktionen dieser Art: http://www.oxfordamerican.org/

Ansonsten noch ein recht wichtiger Tipp:
Du solltest dringend aufhören, deine Bilder selbst als uninspiriert etc zu bezeichnen. Wenn du nach dem Motto "Meine Bilder kann eh keiner leiden" auftrittst, fällst du der selbsterfüllenden Prophezeihung zum Opfer. Das kann doch nun wirklich nicht dein Ziel sein. Sei stolz auf das, was du machst und packe die Leser bei ihrem Stolz. "Meine Bilder haben Qualität und ich bediene die Leserschaft, die Intelligenz zu schätzen weiß." oder so ähnlich. Dich selbst schlecht zu reden, nur um das Gegenteil zu hören, wird deinen Bildern nicht gerecht und du wirst langfristig nur frustriert sein anstatt stolz. Der von mir als fehlend bemerkte Frohsinn betrifft da nicht nur deine Bilder, sondern auch dich. Manche nennen es Ausstrahlung, andere sagen dazu "Charisma". Du kannst auch hochwertigen Humor verkaufen, wenn er nicht so zwingend kritisch oder traurig wirkt. Aber das geht schon wieder zu tief in deinen Stil. Ich hoffe einfach, dass du weißt, was ich meine. Wenn du unzufrieden bist, lass deine Bilder das nicht nach außen tragen, dann wirken sie und du deutlich anders auf den Rezipienten.
Eiskalt auf Facebook!

Wir sind doch nicht zum Spaß hier!

Social Bookmarks


Thema bewerten