Donnerstag, 2. April 2020, 6:40 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

wilko*

Praktikant

  • »wilko*« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 314

Wohnort: An der Nordseeküstee....

Danksagungen: 1211

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 6. März 2015, 16:55

Braucht mein Blogspot-Blog einen Disclaimer???

Hallo,

meinen Blog kennt ja der ein oder andere sicher schon. Wenn nicht, besucht ihn mal ;-)

Brauch ich dafür eigentlich auch so nen Disclaimer von wegen Haftungsauschuss und so weiter???
"Weniger ist mehr."

Mein Blog: wildstrich.blogspot.de

Elya

leeres Blatt

Beiträge: 12

Danksagungen: 99

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 6. März 2015, 17:00

Wenn Du keine Verlinkungen in Deinem Blog hast, brauchst Du soetwas nicht. Wenn Du aber z.b. Seiten von Freunden verlinkst, dann wäre es notwendig. Das hast Du aber, soviel ich gesehen habe, nicht. Deine Zeichnungen sind recht gut. Siehste, wieder einer mehr auf Deinem Blog. Geschickte Werbestrategie. :)


... Elya

P.S. Womit zeichnest Du am liebsten? Wäre sehr interessant zu erfahren. :)

wilko*

Praktikant

  • »wilko*« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 314

Wohnort: An der Nordseeküstee....

Danksagungen: 1211

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 6. März 2015, 18:38

Wenn ich mal so nen Disclaimer-Dingsi brauche, wo kopier ich mir den denn verlässlich runter???

Hauptsächlich zeichne ich mit einem Faber Castell Bleistiftset wo ich so ziemlich alle gängigen Stärken drin habe. Das ganze korigiere ich dann mit radiergummi und radierstift, scan es ein, erarbeite dann mit pc oder handy kontrast, helligkeit u.s.w. das ich am ende schöne schwarze Linien auf relativ hellem oder im idealfall weißem Hintergrund habe. Manchmal spiel ich auch gerne hier und da mit Filtern und anderen Einstellungen rum. ;-)
"Weniger ist mehr."

Mein Blog: wildstrich.blogspot.de

Elya

leeres Blatt

Beiträge: 12

Danksagungen: 99

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 6. März 2015, 18:59

Nur ein Beispiel von Millionen von Möglichkeiten. Im Normalfall völlig ausreichend.

Haftung für Inhalte

Die auf den Web-Seiten abrufbaren Beiträge dienen nur der allgemeinen
Information und nicht der Beratung in konkreten Fällen. Wir sind
bemüht, für die Richtigkeit und Aktualität aller auf der Website
enthaltenen Informationen und Daten gemäß § 7 Abs.1 TMG zu sorgen. Für
die Korrektheit, Vollständigkeit, Aktualität oder Qualität der
bereitgestellten Informationen und Daten wird jedoch keine Gewähr nach
§§ 8 bis 10 TMG übernommen. Die Haftung für den Inhalt der abrufbaren
Informationen wird ausgeschlossen, soweit es sich nicht um vorsätzliche
oder grob fahrlässige Falschinformation handelt. Verpflichtungen zur
Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den
allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche
Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten
Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden
Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Wir sind für den Inhalt von Webseiten, die über einen Hyperlink erreicht
werden, nicht verantwortlich. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind
ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Wir machen uns die
Inhalte dieser Internetseiten ausdrücklich nicht zu eigen und können
deshalb für die inhaltliche Korrektheit, Vollständigkeit und
Verfügbarkeit keine Gewähr leisten. Wir haben bei der erstmaligen
Verknüpfung zwar den fremden Inhalt daraufhin überprüft, ob durch ihn
eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit
ausgelöst wird. Wir sind aber nicht dazu verpflichtet, die Inhalte, auf
die wir unserem Angebot verweisen, ständig auf Veränderungen zu
überprüfen, die eine Verantwortlichkeit neu begründen könnten. Erst wenn
wir feststellen oder von anderen darauf hingewiesen werden, dass ein
konkretes Angebot, zu dem wir einen Link bereitgestellt haben, eine
zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst, werden wir den
Verweis auf dieses Angebot aufheben, soweit uns dies technisch möglich
und zumutbar ist.

Urheberrecht

Die durch den Betreiber dieser Seite erstellten Inhalte und Werke auf diesen Webseiten
unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Sämtliche Beiträge Dritter sind
als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung,
Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des
Urheberrechts bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen
Autors bzw. Erstellers. Kopien von diesen Seiten sind nur für den
privaten Bereich gestattet, nicht jedoch für kommerzielle Zwecke.

Sorry wegen den Textverschiebungen...ich habs Dir auch nur kopiert...aus verlässlicher Quelle. :)

... Elya

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elya« (6. März 2015, 19:05)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

wilko* (06.03.2015)

lila

Hörnchen

Beiträge: 4 583

Wohnort: NRW

Beruf: Nüsse sammeln

Danksagungen: 8107

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 6. März 2015, 21:43

Ich muss da widersprechen was die "Haftung von Links" angeht, Elya.

Es ist ein weiterverbreiteter Irrtum dass man aus dem Schneider sei, wenn man sich einen hübschen Disclaimer auf seine Seite setzt.
Haften muss der Betreiber der Webseite nämlich trotzdem, er ist sozusagen verpflichtet, ständig zu kontrollieren ob auf den verlinkten Seiten plötzlich doch irgendein Stuss zu finden ist.

Das ist genauso so wie wenn du zum Beispiel auf deine Baustelle ein "Eltern haften für ihre Kinder"-Schild oder etwas in der Art stellst.
Man zieht sich durch so einen Hinweis überhaupt gar nicht raus aus der Verantwortung, selbst wenn die Kinder gegen deinen Willen und ohne dein Wissen durch den Zaun schlüpfen und dort dann in ein Loch fallen.

Den Disclaimer "Urheberrecht" kannst du auch weglassen. Was drin steht ist zwar richtig, aber es ist auch dann noch richtig und gültig, wenn es nicht gesondert da steht, also kannst du dir das auch schenken.

Ob du trotzdem Seiten verlinkst, bleibt natürlich dir überlassen (und ist im realen Leben auch nur selten ein Problem, da müsste schon was dolles bei sein dass dir da mal was passiert), aber aus der Verantwortung ziehst du dich nicht.
"I never let schooling interfere with my education." - Mark Twain

Elya

leeres Blatt

Beiträge: 12

Danksagungen: 99

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 6. März 2015, 21:59

@lila

Zitat

Ich muss da widersprechen was die "Haftung von Links" angeht, Elya.
Ich habe einen Vorschlag für nen Eintrag gemacht, und ja, das weis Heute jeder, dass es im Ernstfall immer schwierig sein kann. Dieser Ernstfall tritt aber in der Regel so selten auf, wie der Lotto-Sechser. Also bitte keine Panikmache!!! Nenne bitte konkrete Beispiele die helfen.

Zitat

“Zwischen Reden und Tun liegt das Meer." - Italienisches Sprichwort
Genau. Also dann tu was und mache vielleicht ein besseres Beispiel zum Thema. Wie ich schon sagte, es gibt Millionen Möglichkeiten und keine Sicherheit fürs Leben. :) Nur Panikmache in Sachen Homepage oder Blog ist Heute schon Schnee von Gestern. :)

Zitat

Den Disclaimer "Urheberrecht" kannst du auch weglassen. Was drin steht
ist zwar richtig, aber es ist auch dann noch richtig und gültig, wenn es
nicht gesondert da steht, also kannst du dir das auch schenken.
Hinweise auf das Urheberrecht sind in Pages von Malern, Grafikern und Schriftstellern absolut üblich und zeigen ihre Wirkung. Ohne den Hinweis bist Du auch hier in einer rechtlichen Grauzone. Letztlich ist das ganze Internet eine einzige Grauzone.


... Elya

P.S. Im übrigen seid ihr mit Blogspot voll im Visir der US-NSA. Das sollte man sich schon vorher überlegen, dort einen Blog einzurichten. Ich empfehle gerne die Kündigung von google+. Ein Wordpress-Blog ist des Künstlers Favorit. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Elya« (6. März 2015, 22:30)


wilko*

Praktikant

  • »wilko*« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 314

Wohnort: An der Nordseeküstee....

Danksagungen: 1211

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 6. März 2015, 22:33

Danke euch beiden fuer eure Beiträge, insbesondere auf den "Panikmache" Hinweis.
Was bietet sich besser fuer so etwas an als die gute alte Internetparanoia ;-)
"Weniger ist mehr."

Mein Blog: wildstrich.blogspot.de

Elya

leeres Blatt

Beiträge: 12

Danksagungen: 99

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 6. März 2015, 22:48

Was verstehst Du unter Internetparanoia? :) Ich bin Linux-User und deshalb stellt sich die Frage bei mir nicht. :) Ich denke, Google und der restliche Müll tragen stark zu dieser Internetparanoia bei. :)

... Elya

lila

Hörnchen

Beiträge: 4 583

Wohnort: NRW

Beruf: Nüsse sammeln

Danksagungen: 8107

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 6. März 2015, 23:55

Ich habe keine Panik verbreitet sondern lediglich darauf hingewiesen, dass der 2. Absatz rechtlicher Murks ist.
Wie auch schon in meinem letzten Post steht, wird es da im realen Leben von wilko mit seinem Blog normalerweise keine Probleme geben. :)

Ohne den Hinweis bist Du auch hier in einer rechtlichen Grauzone. Letztlich ist das ganze Internet eine einzige Grauzone.


Das ist Unsinn. Der Hinweis ist zwar tatsächlich nicht unüblich und schreckt zwar (wenn man Glück hat) vielleicht einen eventuellen Bilderdieb ab, aber Urheberrecht ist keine "Grauzone" sondern festgelegtes deutsches Recht.
Niemand kann dem Urheber eines Werkes jemals die Urheberrechte wegnehmen, so funktioniert es schlicht und ergreifend nicht, Hinweis hin oder her.
Bis man nicht jemandem das Nutzungsrecht einräumt, die Werke zu vervielfältigen/etc, geht da gar nichts, der Künstler ist also automatisch geschützt und muss nicht befürchten, dass jeder dahergelaufene Mensch seine Bilder nach Belieben nutzen darf.

Quelle ist übrigens der Dozent aus meinem Medienrechtkurs vom letzten Semester, wer sich vergewissern will, darf aber auch gerne noch mal auf Wikipedia nachschauen.

Ich wollte dir übrigens nicht auf den Schlips treten Elya, mein Beitrag war nur als Hinweis auf die rechtliche Lage zu verstehen. :)
Sich von externen Link zu distanzieren wird sicher nicht schaden, aber man "braucht" das nicht, da es falls es (in diesem Fall höchst unwahrscheinlich, also keine Sorge wilko!) mal wirklich hart auf hart kommen sollte, ungültig ist.
"I never let schooling interfere with my education." - Mark Twain

Elya

leeres Blatt

Beiträge: 12

Danksagungen: 99

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 7. März 2015, 09:45

Auf Antworten wie....Das ist Unsinn....habe ich hier keine Lust. Das ist ohne Niveau und Du hilfts damit niemandem weiter. Es gibt zu viele Quellenangaben zum Thema. Du hast leider bisher nur herumgenörgelt aber keine konkrete Formulierung angeboten. Thats the WWW. Da hilft auch Wikipedia nicht weiter. Ich habe genug Netzkompetenz und kenne hunderte verschiedener Disclaimer.

Na dann gib doch dem User endlich den für Dich gültigen Disclaimer und höre bitte auf, an der von mir angebotenen Formulierung herumzustochern. Drehen wir den Spiess um, und ich zerlege dann den von Dir angebotenen Text. Das ist schnell erledigt, glaub mir. Es gibt die allgemeingültige Formulierung nicht. Und Dein Dozent ist sicherlich kein Jurist, und selbst Juristen sind sich niemals einig. Es ist ein nicht zu lösendes Problem.

Ach ja, noch etwas zum Schluss...lila glaube nicht nur das, was Dir ein Dozent in einem Uni-Seminar erzählt. Seine Infos stammen ebenfalls ALLE aus dem Internet. Ich hatte auch an der Uni Seminare dazu. Uns wurde aber kein allgemeingültiger Disclaimer angeboten, aber es wurden verschiedene Formulierungen als Möglichkeit diskutiert. Auch durften wir aktiv mitarbeiten und selbst im Internet nach Quellen stöbern. Fazit: Informiere Dich immer aus vielen verschiedenen Quellen und hinterfrage jede Information. Nur NACHPLAPPERN bringt Dich im Leben nicht weiter. So ich hoffe, ich bin Dir auch nicht auf den Damen-Schlips getreten. :)

... Elya

P.S. Jetzt lila ist es an der Zeit, dass Du einen Disclaimer anbietest oder eine verlässliche Quelle nennst. Aber Vorsicht, verbrenne Dir dabei nicht die Finger, denn es gibt keine Blaupausen vom juristisch wasserdichten Text dazu. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Elya« (7. März 2015, 10:09)


Elya

leeres Blatt

Beiträge: 12

Danksagungen: 99

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 7. März 2015, 10:19

@lila....eine wichtige Info als Anhang....

Das Urheberrecht wird durch sehr geschickte Formulierungen in der Zustimmung zu Nutzungsrichtlinien aufgeweicht. Das ist die neue Strategie bei Google (Blogspot). Also ist ein Hinweis auf das Urheberrecht sicherlich nicht unerheblich, falls es zu einem Vergleich kommt. Dieser ist jedoch, wie schon erwähnt, so selten wie ein Lottosechser oder Flugzeugabsturz.

... Elya

Sorry @wilko, ich wollte Dich nicht verwirren, aber @lila wird Dir sicherlich noch etwas anbieten...oder auch nicht. :)

Elya

leeres Blatt

Beiträge: 12

Danksagungen: 99

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 7. März 2015, 10:56

Und weil es gerade so schön ist...

@lila, Du bist auch wie so viele andere TYPISCHE INTERNETUSER zu einem Thema aus dem Nichts aufgetaucht und hast Dich nach WWW-Manier, als kompetent genug in das Thema gedrängt, ohne konkrete Angebote auf die gestellte Frage zu machen. Habt ihr das nicht auch an der Uni diskutiert? @wilko hatte ganz konkret nachgefragt, und er bekam ein Angebot. Es wäre für ihn sehr hilfreich, aus mehreren Angeboten wählen zu können. Also gehe auf das Thema ein und verunsichere nicht durch Analyse. Analyse ist immer der einfachere Weg, denn so sagte mir mein Dozent, Analyse ist nicht kreativ, sondern sie zerlegt nur. Das können schon Kleinkinder...Dinge zerlegen aus Neugierde. Kreativ wäre die eigene Formulierung eines Disclaimers, der sogar vor Google keinen Vergleich scheuen müsste. Bist Du @lila dazu in der Lage? Na dann wird sich der @wilko aber freuen.

... Elya

Kim

großer Meister

Beiträge: 2 930

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 11965

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 7. März 2015, 11:14

Willkommen im Comiczeichenkurs-Forum, Elya.
Lila ist nicht aus dem Nichts hier aufgetaucht, sondern seit Jahren in diesem Forum unterwegs. Ihr Beitrag zum Thema hier ist meiner Meinung nach sachlich vorgetragen und fundiert. Ich kann Dir versichern, dass sie Dich nicht persönlich angreifen wollte. Insofern darf ich Dich bitten, hier verbal etwas abzurüsten.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

lila (07.03.2015), Fraro (08.03.2015)

Elya

leeres Blatt

Beiträge: 12

Danksagungen: 99

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 7. März 2015, 11:55

@Kim

Zitat

Lila ist nicht aus dem Nichts hier aufgetaucht, sondern seit Jahren in diesem Forum unterwegs.
Das ist mir durchaus bewußt. Ich sprach davon, dass sie zu diesem Thema aus dem Nichts auftauchte, weil ihr Beitrag nur analytisch war und keine Antwort auf das Thema selbst. Sorry, wenn ich mich von @lila persönlich angegriffen fühlte. Aber meine Beiträge sind ebenfalls sehr gründlich recherchiert und konstruktiv obendrein.


Dennoch danke für den Hinweis. Vielleicht hat @lila ja jetzt einen passenden Disclaimer für @wilko parat.

@Elya

Zitat

Nur ein Beispiel von Millionen von Möglichkeiten. Im Normalfall völlig ausreichend.
Das hat @lila vermutlich überlesen und ist nicht mit anderen Beispielen gefolgt. So entstehen im übrigen ständig Verwerfungen in der Gesellschaft. Analyse ist gut in der Wissenschaft, schädlich in der freundschaftlichen Kommunikation. Das lernt man im Studienfach Philsophie. :)


... Elya

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Elya« (7. März 2015, 13:21)


lila

Hörnchen

Beiträge: 4 583

Wohnort: NRW

Beruf: Nüsse sammeln

Danksagungen: 8107

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 7. März 2015, 22:29

Ach du je, ich wollte mit dem letzten Beitrag nur entschärfen und nicht dafür sorgen, dass wir uns jetzt so furchtbar in Rage reden... :|
Danke Kim für deinen Einwand!

Wilkos Frage war nicht "Wie muss mein Disclaimer aussehen", sondern ob überhaupt einer nötig ist. Ich habe von meinem Dozenten (der durchaus ein Jurist (Anwalt) ist, aber davon abgesehen finde ich es sehr respektlos, einfach alle Lehrkräfte als ungebildetes Pack in eine Schublade zu stecken und zu behaupten, sie hätten von ihrem Fach alle keine Ahnung/weniger Ahnung als du) halt gelernt, dass Disclaimer rechtlich unsinnig sind, da sie im Ernstfall nicht greifen.
Warum sollte ich also einen alternativen "passenden Disclaimer"-Text anbieten? Das macht es juristisch nicht gültiger.


@lila....eine wichtige Info als Anhang....

Das Urheberrecht wird durch sehr geschickte Formulierungen in der Zustimmung zu Nutzungsrichtlinien aufgeweicht. Das ist die neue Strategie bei Google (Blogspot). Also ist ein Hinweis auf das Urheberrecht sicherlich nicht unerheblich, falls es zu einem Vergleich kommt. Dieser ist jedoch, wie schon erwähnt, so selten wie ein Lottosechser oder Flugzeugabsturz.


Quelle? Beispiele?
Ich bin mir absolut sicher, dass Wilko seine Urheberrechte NICHT verliert weil er nicht gesondert hinschreibt, dass er welche hat.
Wenn du da mehr weißt, dann belege diese Behauptung doch bitte und sag mir, was genau an meinem Kommentar falsch ist.


... weil ihr Beitrag nur analytisch war und keine Antwort auf das Thema selbst. Sorry, wenn ich mich von @lila persönlich angegriffen fühlte. Aber meine Beiträge sind ebenfalls sehr gründlich recherchiert und konstruktiv obendrein.


Siehe oben. (Warum "analytisch" jetzt negativ belegt ist, verstehe ich übrigens nicht.)
Ich kann aber auch noch mal deutlich sagen: Wilko, du brauchst nicht unbedingt einen Disclaimer der besagt, dass du für verlinkte Inhalte nicht haftest. Der ist vielleicht hübsch anzusehen, aber haltlos.


Zitat

Analyse ist gut in der Wissenschaft, schädlich in der freundschaftlichen Kommunikation. Das lernt man im Studienfach Philsophie. :)

Dann entschuldige ich mich hiermit bei denen, die meinen analytischen Kommentar als gemeinen Angriff gewertet haben. Wobei es ja bei Rechtsfragen nicht um freundschaftliche Kommunikation geht.
Ich habe nur helfen wollen, auch wenn du das anders deutest. Ich kann nur mit dem beitragen, was ich in meinem Rechtsmodul in Kommunikationsdesign gelernt habe. Das ist nicht viel, aber eben dieses Thema hatte ich dann halt doch.


Elya ich habe keine Lust, deine Kommentare jetzt schön in Häppchen zu teilen und weiterhin zu kommentieren.
Mich als niveau- und ahnungslose dahergelaufene Internetuserin zu betiteln, die jetzt mit dir wettrüsten soll, ist mir einfach zu doof.

Falls du zukünftige Beiträge von mir lesen solltest dann geh bitte davon aus, dass ich nicht nur durch die Weltgeschichte laufe um zu trollen und Leute anzugreifen.
"I never let schooling interfere with my education." - Mark Twain

andirasper

Chefradierer

Beiträge: 1 533

Wohnort: Wolfsburg

Beruf: Grafiker/ Illustrator

Danksagungen: 578

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 7. März 2015, 22:55

Also ich habe ja auch einen Disclaimer, auch unter meinen Geschäfts Emails. Ich habe ein bißchen rumgesurft und neben wiki das gefunden:
"Thomas Hoeren, Experte für Onlinerecht brachte es jüngst in einem Interview auf den Punkt: Disclaimer bei Links sind "für die Katz', sie bringen überhaupt nichts". Gleiches gilt für E-Mail-Disclaimer. "Sie verfehlen das Ziel", befand nun ein Aufsatz in der Fachzeitschrift "Multimedia und Recht" (Nr. 8, S. 501)."

Quelle: www.spiegel.de/netzwelt/web/web-links-da…-a-375970.html#
ist aber auch schon von 2005.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

lila (08.03.2015)

wilko*

Praktikant

  • »wilko*« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 314

Wohnort: An der Nordseeküstee....

Danksagungen: 1211

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 8. März 2015, 07:06

@lila: Ich habe deine Beiträge auch eher als entschärfend verstanden. Da ich meine Zeichnungen eh nicht kommerziell vertreibe, hab ich mir eh die einfachen Infos die mir wichtig sind rausgefiltert ;-) Danke also nochmal! Was mich angeht kann man diesen Threat jetzt dicht machen da glaub ich allet gesacht wurde :-)
"Weniger ist mehr."

Mein Blog: wildstrich.blogspot.de

Fraro

Freihandkünstler

Beiträge: 1 175

Wohnort: Garlstedt

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 6863

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 8. März 2015, 10:35

"Einhertritt auf der eignen Spur
Die freie Tochter der Natur.
Wehe, wenn sie losgelassen
Wachsend ohne Widerstand
Durch die volkbelebten Gassen
Wälzt den ungeheuren Brand! "

Jaja, unsere alten Dichter- die kannten das Leben! ^^
Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner, grüner Haufen.
(Kermit, 1976)

wilko*

Praktikant

  • »wilko*« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 314

Wohnort: An der Nordseeküstee....

Danksagungen: 1211

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 8. März 2015, 13:36

So mein Freund Fraro. ;-) Jetzt musst du mir das "Einhertritt auf der eignen Spur
Die freie Tochter der Natur"
Bitte nochmal auslegen.
"Weniger ist mehr."

Mein Blog: wildstrich.blogspot.de

Laureline

leeres Blatt

Beiträge: 8

Danksagungen: 26

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 10. Februar 2016, 16:51

@lila

Zitat

Ich muss da widersprechen was die "Haftung von Links" angeht, Elya.
Ich habe einen Vorschlag für nen Eintrag gemacht, und ja, das weis Heute jeder, dass es im Ernstfall immer schwierig sein kann. Dieser Ernstfall tritt aber in der Regel so selten auf, wie der Lotto-Sechser. Also bitte keine Panikmache!!! Nenne bitte konkrete Beispiele die helfen.

Zitat

“Zwischen Reden und Tun liegt das Meer." - Italienisches Sprichwort
Genau. Also dann tu was und mache vielleicht ein besseres Beispiel zum Thema. Wie ich schon sagte, es gibt Millionen Möglichkeiten und keine Sicherheit fürs Leben. :) Nur Panikmache in Sachen Homepage oder Blog ist Heute schon Schnee von Gestern. :)

Zitat

Den Disclaimer "Urheberrecht" kannst du auch weglassen. Was drin steht
ist zwar richtig, aber es ist auch dann noch richtig und gültig, wenn es
nicht gesondert da steht, also kannst du dir das auch schenken.
Hinweise auf das Urheberrecht sind in Pages von Malern, Grafikern und Schriftstellern absolut üblich und zeigen ihre Wirkung. Ohne den Hinweis bist Du auch hier in einer rechtlichen Grauzone. Letztlich ist das ganze Internet eine einzige Grauzone.


... Elya

Ein Wordpress-Blog ist des Künstlers Favorit. :)
Hallo Elya, du scheintst dich ja sehr gut mit der Thematik auszukennen und du hast sicher recht, dass man nicht gleich in eine "Internetparanoia" fallen sollte. Aber ich bin mir dennoch ein bisschen unsicher, da ich auch einen Blog und eine Webseite mit Wordpress erstellen will. Letzte Woche habe ich mir auf der Seite von 1&1 zwei Domains reservieren lassen, eine Domain für den Blog und eine für die Webseite. Auf der Webseite will ich überwiegend meine eigenen Comics vorstellen, aber im Blog würde ich überwiegend Comics von richtigen Künstlern vorstellen. So habe ich es mir zumindest gedacht. Natürlich würde es dann Sinn machen, auch auf die entsprechenden Seiten zu verlinken. Wie würdest du in dem Fall am besten vorgehen? Am sichersten wäre wohl, wenn man die Webmaster der Seiten einzeln anschreibt, den eigenen Blog vorstellt und um Erlaubnis fragt. Aber ich denke, dass das sehr zeit- und arbeitsintensiv wäre, und die Arbeit will ich ja eigentlich in den Blog stecken und nicht vorher dutzende E-Mails schreiben müssen.

Hier habe ich mal eine recht gute Übersicht gefunden: http://www.frankfurt-main.ihk.de/recht/t…ung/disclaimer/

Die Aussagen bleiben aber letztendlich ein wenig schwammig. Vielleicht kann mir ja jemand Tipps geben? Meine jetzige Blog-Idee würde halt nur Sinn machen, wenn ich auch mal Werke anderer Künstler vorstellen könnte.

Liebe Grüße,
Laurelie
“If you do not tell the truth about yourself you cannot tell it about other people.”

Social Bookmarks


Thema bewerten