Montag, 25. Mai 2020, 22:47 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Celli

leeres Blatt

  • »Celli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Danksagungen: 8

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 18. Januar 2020, 10:06

Grafik-Tablet

Hallo zusammen!
Ich zeichne (auf Papier) nun bereits seit langer Zeit One-Panel-Cartoons und möchte sie gerne auch mal veröffentlichen. Da dies im digitalen Zeitalter an sich ja kein Problem darstellt, wollte ich mir jetzt ein Grafik-Tablet zulegen (mit meinem Wacom Intuos Comic komme ich absolut NICHT klar). Da meine finanziellen Möglichkeiten begrenzt sind, spiele ich mit dem Gedanken, mir ein "normales" Tablet zuzulegen, da diese im Vergleich zu den Profi-Grafik-Tablets günstiger sind und man sie auch anderweitig nutzen kann. Ich stoße bei meiner Recherche immer wieder auf das Samsung Galaxy Tab S4 (als günstige und angeblich gute Alternative zu den teureren
Apple-Tablets). Hat damit jemand schon Erfahrung gemacht oder kann mir einen Tipp geben?

kurisuno

Freihandkünstlerin

Beiträge: 737

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 5076

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. Januar 2020, 22:02

Hallo Celli

Leider habe ich nur Erfahrung mit dem Wacom inutos 4 Tablet und einem iPad mit Apple Pen.
Ich hatte am Anfang kein iPad und hatte anfangs auch sehr viel Mühe mit der Umstellung von Papier auf das Wacom Tablet.
MIt der Zeit habe ich mich daran gewöhnt auf dem Bildschirm zu sehen und gleichzeitig auf dem Tablet zu zeichnen und ich arbeite gerne damit.

Zeigst du uns ein paar von deinen One-Panel-Cartons ?

Celli

leeres Blatt

  • »Celli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Danksagungen: 8

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. Mai 2020, 21:42

Hallo kurisuno,
danke für deine Antwort und sorry für meine sehr späte Rückmeldung. Ja, ich denke, ich sollte es nochmal mit dem Wacom Intuos vesuchen und einfach mehr Disziplin haben. Ich erwische mich halt immer wieder dabei, dass ich schnell aufgebe und dann wieder (frustriert) auf mein altbewertes Papier und den Bleistift zurückgreife. Es ist einfach komisch mit dem Tablett, während mir das Zeichnen auf einem Touchscreen-Tablet bei meinem ersten Versuch im Elektronikfachhandel sofort einfach fiel.

Die Cartoons zeige ich gerne bei Gelegenheit. Ich will sie halt, um sie hochzuladen, erstmal gerne vernünftig digitalisieren. Ich finde, gescannt verlieren sie irgendwie an Ästhetik.

LG
Celli

Arri 2.0

Stiftehalter

Beiträge: 70

Beruf: Student

Danksagungen: 89

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 14. Mai 2020, 00:16

Um mal meinen Senf dazuzugeben: ich arbeite mit dem Huion 610PRO, zeichne also auch nicht direkt auf einem Bildschirm, und hatte anfangs Probleme. Das ist definitiv etwas, woran man sich erstmal gewöhnen muss. Ich habe nicht mal eine gerade Linie hinbekommen, entsprechend erst recht keine vernünftige Zeichnung.
Was ich damit sagen will: wie du schon richtig festgestellt hast, muss man sich anfangs tatsäclich sehr disziplinieren, am Ball zu bleiben, und nicht aufzugeben, nur weil die analogen Werke noch viel besser aussehen. Das pendelt sich irgendwann ein und dann macht's nicht mehr wirklich einen Unterschied :)
Ist nunmal wieder eine neue Art von Hand-Augen-Koordination, die erstmal geübt werden muss - genau wie, wenn man analog angefangen hat, man da zunächst kaum gerade Linien hinbekommen hat :D (zumindest war das bei mir so!)

Celli

leeres Blatt

  • »Celli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Danksagungen: 8

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 16. Mai 2020, 07:23

Hallo Arri 2.0,
danke für deine ermutigenden Worte. Ich werde dem Intous 4 noch eine Chance geben und mir Zeit damit lassen.

kurisuno

Freihandkünstlerin

Beiträge: 737

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 5076

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 16. Mai 2020, 08:29

Intous 4 noch eine Chance geben und mir Zeit damit lassen.
Das fnde ich sehr gut. Ich habe mir dann jetweils ein Ziel gesetzt und diesen Cartoon oder Zeichnung auf dem Tablet umgesetzt. Die Skizzen habe ich oft in Papier gemacht und diese dann als Vorlage vorwendet (auf einer separaten Ebene).
Ich weiss nicht mit welcher Software du Arbeitest. Ich habe mit Krita angefangen und habe mich mit dem Tablet Zeichnen so angefreundet.

Arri 2.0

Stiftehalter

Beiträge: 70

Beruf: Student

Danksagungen: 89

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 16. Mai 2020, 10:54

Hallo Arri 2.0,
danke für deine ermutigenden Worte. Ich werde dem Intous 4 noch eine Chance geben und mir Zeit damit lassen.
perfekt ^^


Das fnde ich sehr gut. Ich habe mir dann jetweils ein Ziel gesetzt und diesen Cartoon oder Zeichnung auf dem Tablet umgesetzt. Die Skizzen habe ich oft in Papier gemacht und diese dann als Vorlage vorwendet (auf einer separaten Ebene).
Ich weiss nicht mit welcher Software du Arbeitest. Ich habe mit Krita angefangen und habe mich mit dem Tablet Zeichnen so angefreundet.
Ich zeichne auch in letzter Zeit öfters wieder auf "echtem" Papier vor und scan das dann ein, um es in mein Programm zu bringen :D Auf Papier bekomme ich lustigerweise nach wie vor die Proportionen und all so was intuitiver hin als digital.. bin auch nicht sicher, woran das liegt, aber wohl daran, dass ich auf Papier noch mehr Erfahrung habe. Nur das Malen selbst finde ich digital inzwischen wiiirklich angenehm. Ich mache nämlich doch noch recht häufig Fehler, und da jedes Mal auf der Leinwand auf das Trocknen der Farben warten zu müssen, um da vernünftig rübermalen zu können, ist so ein Zeitfresser :whistling:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurisuno (16.05.2020)

balduinjauise

leeres Blatt

Beiträge: 14

Danksagungen: 237

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 17. Mai 2020, 22:36

Hallo celli,
ich habe jetzt nicht ganz verstanden, willst du mit dieses Gerät auch für unterwegs zeichnen oder nur in der Wohnung es benutzen?
Ich bin seit einige Zeit auf Pen Display umgestiegen, es ist wie auf Papier zu zeichnen. Man sieht direkt, wo der Strich und Stift hingeht. Man kann auch das Gerät auf den Beinen legen und so zeichnen. Diese Geräte kostet nicht sehr viel mehr ab 200 Euro bis 300. Hier mal einige Vorschläge:

https://www.amazon.de/XP-PEN-Artist-12-G…8PW4DBNNPBVE73Q

https://www.amazon.de/Artisul-Graphic-Gr…software&sr=8-2

Ich hoffe es, dass dir etwas weiter hilft.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »balduinjauise« (17. Mai 2020, 22:58)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurisuno (18.05.2020)

Arri 2.0

Stiftehalter

Beiträge: 70

Beruf: Student

Danksagungen: 89

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 17. Mai 2020, 23:01

Uuuh, das sieht auch für mich gerade sehr interessant aus. Ich wollte nämlich schon länger mal eine Möglichkeit finden, mich draußen in die Natur zu setzen und ein paar Eindrücke festzuhalten, ohne meine Aquarell-Farben samt Zubehör mitschleppen zu müssen.. Bisher dachte ich bloß immer, dass das eigentlich nur vernünftig ginge, wenn man in so ein iPad+Procreate investiert, was für den Zweck etwas mein Budget sprengen würde :D
Würdest du das Pen Display auch für's Malen empfehlen, oder ist das eher für's Zeichnen gemacht?

balduinjauise

leeres Blatt

Beiträge: 14

Danksagungen: 237

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 17. Mai 2020, 23:37

Uuuh, das sieht auch für mich gerade sehr interessant aus. Ich wollte nämlich schon länger mal eine Möglichkeit finden, mich draußen in die Natur zu setzen und ein paar Eindrücke festzuhalten, ohne meine Aquarell-Farben samt Zubehör mitschleppen zu müssen.. Bisher dachte ich bloß immer, dass das eigentlich nur vernünftig ginge, wenn man in so ein iPad+Procreate investiert, was für den Zweck etwas mein Budget sprengen würde :D
Würdest du das Pen Display auch für's Malen empfehlen, oder ist das eher für's Zeichnen gemacht?

Ich habe ein Bild hochgeladen, vielleicht kann das deine Frage beantworten, Ja, du kannst damit auch Malen, einiges machen. :)
»balduinjauise« hat folgende Bilder angehängt:
  • 71AP8UKDHjL._AC_SL1500_.jpg
  • 51s20+WztNL._AC_.jpg

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurisuno (18.05.2020), Arri 2.0 (18.05.2020)

Arri 2.0

Stiftehalter

Beiträge: 70

Beruf: Student

Danksagungen: 89

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 18. Mai 2020, 13:14

Ich glaube, das muss ich mir tatsächlich mal zulegen :D

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten