Mittwoch, 25. Mai 2022, 21:50 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 818

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 34786

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 17. Januar 2022, 22:23

Opmanns Früh- und Spätwerke

Hab' mir gerade eine Dokumentation über Al Capone angesehen. Dazu paßt dieser Comic von etwa 1980, eine subtile Kritik am Zustand meiner damaligen Schülerzeitung. Außerdem ist das ein Beleg für meine alte Liebe zum Panikrocker Udo Lindenberg.


Erstaunlich, wie genau ich damals den Mythos Capone wiedergegeben habe: Streifenanzug, schwarze Limousine, eine Andeutung des St.-Valentyne-Massacre. Nur trinkt Capone hier seinen Fusel selbst, was jedenfalls in den Hollywoodfilmen so nicht zu sehen ist. Aber das war ja die Idee von Udo.
»Peter L. Opmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • kontrolle011.jpg
  • kontrolle021.jpg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bene (17.01.2022)

bene

Tuscher

Beiträge: 578

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 4625

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 17. Januar 2022, 23:04

Ein sehr begrüßenswerter Thread! :thumbsup:

Auf Anregung von FrrFrr und mit Zustimmung vom Opmann hier noch der besagte Mini-Zine-Comic.
(Anmerkung: Die Farbe im ersten und letzten Panel ist lediglich "auf meinem Mist" gewachsen, weil ich mal testen wollte, wie die Mini-Hefte mit "Farbumschlag" rüberkommen.
Auf Wunsch von Peter L. Opmann ersetze ich das aber gerne mit der Original-SW-Version. Druck- bzw. Scan-Qualität ist leider auch nicht berückend - aber ich hoffe, es ist noch halbwegs lesbar.)


der Leo

Vollprofi

Beiträge: 1 588

Wohnort: Hannover

Beruf: Stupident

Danksagungen: 8125

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 18. Januar 2022, 09:53

eine subtile Kritik
:D
Druck- bzw. Scan-Qualität ist leider auch nicht berückend - aber ich hoffe, es ist noch halbwegs lesbar.
das steigert in diesem Fall die Immersion... ^^
Da denkt man man ist krank oder kaputt und das einzige was los ist, ist das Alter :rolleyes:

Breadkiller

Stiftehalter

Beiträge: 30

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: --

Danksagungen: 124

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 18. Januar 2022, 14:19

Ich finde eure Zeichnungen richtig gut, ich habe keine Schwierigkeiten zu erkennen, was in den Bildern passiert. Und auch den Zeichenstil finde ich sehr schön anzusehen.
Ich persönlich mag es, wenn man einen Comic mit sehr gutem Lesefluss liest. Und das ist bei dir der Fall ...
@ Opmann

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 818

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 34786

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 18. Januar 2022, 15:05

Danke für das Lob!

Breadkiller

Stiftehalter

Beiträge: 30

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: --

Danksagungen: 124

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 18. Januar 2022, 15:08

No problem.
Darf ich fragen, seit wann du denn schon zeichnest ?

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 818

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 34786

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 18. Januar 2022, 15:50

So ungefähr immer schon. :D


Meine ersten Comics habe ich um 1970 gelesen. Eigene Comics habe ich ab etwa 1975 gezeichnet.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 818

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 34786

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 19. Januar 2022, 07:28

Hier mein erster richtiger Comic für PLOP - da konnte ich endlich mal etwas ohne Vorgaben und Seitenbeschränkung machen. Entstanden 1982.
»Peter L. Opmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • letztechance11.jpg.jpg
  • letztechance21.jpg
  • letztechance31.jpg
  • letztechance41.jpg
  • letztechance51.jpg

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bene (19.01.2022), Kim (24.01.2022)

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 818

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 34786

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 19. Januar 2022, 07:28

So ging die Geschichte aus:
»Peter L. Opmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • letztechance61.jpg
  • letztechance71.jpg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bene (19.01.2022)

bene

Tuscher

Beiträge: 578

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 4625

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 19. Januar 2022, 16:28

Das ist toll, dass du hier nochmal ein paar deiner "Klassiker" vorzeigst und archivierst.
Hast du die alten Comics tatsächlich noch im Original bzw. ursprüngl. Druckvorlage oder sind das Scans aus dem Heft?
Sieht jedenfalls sehr gut aus - also zeichnerisch und von der Bildqualität her!

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 818

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 34786

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 19. Januar 2022, 16:46

Ich habe die Originale fast alle aufgehoben. Allerdings muß ich in mehreren Ordnern kramen oder Skizzenblocks durchblättern - deshalb wäre ein Digitalarchiv tatsächlich nicht schlecht.

Anfangs habe ich beim Inking viel experimentiert. Dieser Comic ist mit einem Rotmarder-Pinsel getuscht; ich habe auch Federn, Rapidograph und einen kürzlich hier erwähnten Filzstift mit Pinselspitze ausprobiert. Da ich aber einen wirklich sauberen Strich und auch nicht dauernd ins Tuschefaß eintunken wollte, bin ich letztlich bei Filzstiften in zwei Stärken geblieben. Und zum damaligen Zeitpunkt war es relativ sinnlos, die Seiten einzufärben, weil niemand das Geld hatte, farbig zu drucken und mir selbst Farbkopien (für den eigenen Bedarf) zu teuer waren. Irgendwann stieß ich dann auf Robert Crumb, der sagte, Farbe sei völlig unnötig.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bene (20.01.2022)

der Leo

Vollprofi

Beiträge: 1 588

Wohnort: Hannover

Beruf: Stupident

Danksagungen: 8125

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 22. Januar 2022, 11:29

Mir gefällt "die letzte verschenkte Chance der Menschheit".
Hat irgendwie an Aktualität auch nach 40! Jahren nicht verloren.

was sagt uns das? ^^

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 818

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 34786

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 23. Januar 2022, 16:07

Da habe ich sehr unterschiedliche Vorbilder und Einflüsse geschickt vermischt, so daß man die Bezüge nicht mehr richtig erkennen kann.

Ich wundere mich selbst darüber, daß ich eine Frau zur Raumschiffkommandantin gemacht habe. Ich habe aber bloß gedacht: Wenn es bei "Star Trek" eine Telefonistin gibt, warum nicht gleich eine Frau das ganze Schiff befehligen lassen? Das Ganze ist dann vermischt mit einem Befehl-und-Gehorsam-Konflikt, wie es ihn sowohl bei "Raumschiff Enterprise" als auch bei "Raumpatrouille" gibt: Der Kapitän will nicht so, wie die vorgesetzten Behörden auf der Erde wollen. Hier habe ich das Motiv einfach herumgedreht - die Kommandeuse tut widerwillig, was von ihr verlangt wird.

Und dann spuielen christliche Motive hinein, obwohl ich damals vom Christentum selbst noch sehr wenig wußte. Der Typ, der von dem Raumschiff aufgelesen wird, trägt natürlich Züge von Christus, obwohl er aus meiner heutigen Sicht eine doch zu passive Rolle einnimmt. Das wiederum habe ich gemixt mit der damals herrschenden Furcht vor dem Atomkrieg. Ein bißchen spielt da "Dark Star" mit rein, auch wenn ich diesen Film damals noch gar nicht kannte.

Meine zeichnerischen Vorbilder sieht man hier nicht so deutlich. Ich war zu dieser Zeit zwar sehr von den Marvel-Comics geprägt, las inzwischen aber auch "Schwermetall" aus dem Volksverlag und habe meine Zeichnungen auch irgendwo dazwischen angesiedelt. Insgesamt fehlten mir aber noch viele handwerkliche Fertigkeiten.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bene (25.01.2022)

Zehes

Hobbyzeichner

Beiträge: 159

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 468

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 23. Januar 2022, 17:44

Frau als Kommandantin eines Raumschiffs. Erinnere nur an Captain Janeway von der Voyager.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 818

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 34786

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 23. Januar 2022, 18:00

Danke für den Hinweis. Ich habe aber nur die Originalserie gesehen; und der Comic ist von 1982.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 818

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 34786

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 25. Januar 2022, 16:10

Hier ein ziemlich eigenwilliger Comic von 1984. In meiner Heimatstadt gab es damals noch Punks, und denen stand ich eigentlich ziemlich nahe. Ich habe mir überlegt: Wie weit sollte man mit seinem Widerstand gegen Staat und Gesellschaft gehen? Und dann ist meine Fantasie mit mir durchgegangen. Meine Punk-Freunde haben den Kopf geschüttelt. Sie haben zwar gern davon geredet, daß sie das kaputtmachen wollten, was sie kaputtmachte. Aber das war bloß Gepose. In Wirklichkeit waren die ganz lieb.

Was ich interessant finde: Damals bin ich durch die Stadt gegangen und habe Skizzen gemacht und fotografiert. Diese Stadtansichten gibt's alle wirklich. Habe ich jetzt bei "Daphne" auch wieder gemacht. Aber die Punks (ein Rocker ist glaube ich auch dabei) gibt's aber nicht wirklich. Ich wollte nicht konkreten Leuten ans Bein pinkeln, sondern nur der Szene.
»Peter L. Opmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • schrill11.jpeg.jpeg
  • schrill12.jpeg.jpeg
  • schrill21.jpeg.jpeg.jpeg
  • schrill22.jpeg.jpeg.jpeg.jpeg
  • schrill31.jpeg.jpeg.jpeg.jpeg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bene (25.01.2022)

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 818

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 34786

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 25. Januar 2022, 16:11

Und noch die wahrhaft erschütternde letzte Seite:
»Peter L. Opmann« hat folgendes Bild angehängt:
  • schrill32.jpeg.jpeg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bene (25.01.2022)

bene

Tuscher

Beiträge: 578

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 4625

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 25. Januar 2022, 22:32

Ui, der kam mir gleich etwas bekannt vor... aus dem sagenumwobenen AC Reader #01.
Beide Ausgaben bekam ich vor längerer Zeit liebenswürdigerweise mal von FrrFrr zugeschickt und die haben mein Verständnis, was unabhängige Comic-Publikationen so alles können, ziemlich geprägt.

Noch kurz zum vorigen ersten Plop-Comic (und deinen Kommentar dazu): Der variable Tusche-Strich verleiht deinen Zeichnungen durchaus etwas 'Edles' und eine gewisse zusätzliche Tiefe, wie ich finde, auch wenn du dich in anderer Hinsicht zeichnerisch natürlich weiterentwickelt hast. Gewisse Zeichengeräte (wie den erwähnten Pentel Touch) finde ich halt schon sehr nützlich, um beides zu können - (relativ) klarer Strich oder etwas Variation. (Aber ich möchte dich auch nicht zwingend nochmal zum Wechsel deiner Stifte überreden.) ;)

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 818

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 34786

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 25. Januar 2022, 23:03

Naja, den Comic finde ich heute inhaltlich bedenklich. Das ist eigentlich Diffamierung. Zeichnerisch finde ich das Werk noch ganz gut. Ich habe da verschiedene Techniken gemischt, aber auch schon mit einem dicken und einem dünnen Filzstift gearbeitet, wie ich das heute noch mache.
Ach ja, der Titel ist eine Liedzeile bei der Schröder Road Show (das war auch die Zeit dieser Band).

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 818

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 34786

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 6. Februar 2022, 08:34

Hier ein Comic aus meiner Schülerzeitungszeit, das müßte 1981 gewesen sein.

Der Einfluß von Marvel ist deutlich zu erkennen - die Hälfte ist von "Ant Man" ("Ameisenmann") inspiriert, der Rest von anderen Jack-Kirby-Comics abgemalt.

Als ich mit 15 Jahren der Schülerzeitungsredaktion beitrat, konnte ich da mit meinen Comics kaum landen. Nach längerem Bohren konnte ich schließlich eine Fortsetzungsgeschichte mit jeweils drei Seiten durchsetzen. Inhaltlich haben die anderen zu meinen Werken nicht viel gesagt (obwohl das, was ich mir ausgedacht habe, eben zur Hälfte geklaut und zur Hälfte ziemlicher Unsinn war). Aber sie hätten sich eigentlich einen Comicstrip wie in der Zeitung vorgestellt, also irgendwo eine kleine Comicecke. Mir waren dagegen drei Seiten viel zu wenig. Später, als die Älteren Abitur machten und aus der Redaktion ausschieden, habe ich pro Heft vier Seiten gezeichnet. Dieser Comic hatte etwas mehr Hand und Fuß, und ich habe ihn dann, teils überarbeitet, nochmal in PLOP bringen können.

Aber das ist alles meine Frühzeit - ich glaube, einen noch früheren Comic zeige ich hier lieber nicht... :rolleyes:
»Peter L. Opmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • etroshar1.jpeg
  • etroshar2.jpeg
  • etroshar3.jpeg

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bene (06.02.2022), FrrFrr (06.02.2022), Kim (12.05.2022)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten