Samstag, 2. Juli 2022, 1:53 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 853

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 35195

  • Private Nachricht senden

41

Samstag, 21. Mai 2022, 15:53

Da denkst Du ein paar Schritte zu weit voraus, glaube ich. Ich denke zwar, daß ich ein ganz interessantes Gespräch mit Gerhard Buck führen kann, aber auch nur dann, wenn ein paar Leute kommen.

Und angenommen, es kommen ein paar, weiß ich nicht, ob sie sich mit Fragen oder Kommentaren beteiligen, und ob sie von Comics etwas veerstehen oder nicht. Sollte das Publikum aus richtigen Comicnerds bestehen, wäre mir das auch nicht so recht, weil ich mich ja nicht in jeder Sparte umfassend auskenne und auch nicht will, daß das Gespräch zum reinen Fachgesimpel wird.

Also ich nehme das Ganze morgen auf, aber ob sich das dann anbietet, im Internet heruntergeladen zu werden, ist eine andere Frage.

bene

Tuscher

Beiträge: 597

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 4817

  • Private Nachricht senden

42

Samstag, 21. Mai 2022, 18:41

Das Internet wimmelt nur so vor 'Laber-Podcasts' mit zwei oder mehr Leuten, die sich einfach nur über das unterhalten, was sie eben so interessiert.
Da erwartet niemand einen Deutschlandradiokultur-würdigen Beitrag und ggf. kann man ja auch ein bisschen schneiden. ;)
Ob ihr das am Ende irgendwo hochladen wollt, ist natürlich mehr eine persönliche Entscheidung.

Na, viel Erfolg jedenfalls bei der "Finissage". :thumbup:

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 853

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 35195

  • Private Nachricht senden

43

Sonntag, 22. Mai 2022, 21:23

Also es kamen drei Besucher zum "Comic Talk". Wir hatten anfangs Sorge, es würde überhaupt niemand kommen, aber das Wetter war heute einfach zu schön.


Wir haben dann aber mit diesen drei Leuten (zwei Frauen, ein Mann, alle nach meiner Schätzung schon über 60 Jahre alt) diskutiert, und es war womöglich ein netteres und anregenderes Gespräch, als wenn es ein großes Publikum gewesen wäre.


Die Aufnahme ist geglückt - ich melde mich in einiger Zeit wieder, wenn ich sie digitalisiert habe.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bene (22.05.2022)

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 853

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 35195

  • Private Nachricht senden

44

Dienstag, 24. Mai 2022, 19:40

Jetzt hat mir mein Bruder die Aufnahme (ursprünglich auf DAT-Cassette) in ein MP3 umgewandelt. Es sind 105 MB. Ich werde aber morgen das Ganze noch ein bißchen bearbeiten, denn am Schluß sind wir zu einer Diskussion über Zeitungen in Augsburg abgelitten, und das schneide ich besser noch weg.

Aber wo könnte ich denn dieses MP3 hinstellen, damit Ihr das runterladen könnt? Leider habe ich keine eigene website und erst recht keinen Podcast.

bene

Tuscher

Beiträge: 597

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 4817

  • Private Nachricht senden

45

Dienstag, 24. Mai 2022, 20:56

Dafür musst du ein Konto bei einem Medien-Host wie Youtube oder SoundCloud (kostenloser Basic-Account = 3 Stunden Audio möglich) erstellen und kannst dann dort hochladen.
Ich habe das selber aber auch noch nicht gemacht.
Es gibt auch noch andere Plattformen, musst du einfach mal googeln ("Podcast hochladen kostenlos" oder so).

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 853

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 35195

  • Private Nachricht senden

46

Dienstag, 24. Mai 2022, 21:07

Okay, ich sehe mich mal um. Aber wahrscheinlich erst Ende der Woche.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 853

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 35195

  • Private Nachricht senden

47

Mittwoch, 25. Mai 2022, 18:44

Mein Bruder (unentberlicher Ratgeber in allen Computer-Fragen) hat jetzt das Audio kurzerhand selbst auf eine Internetseite gepackt. Ich kann da zugreifen, ohne mich einzuloggen - ich hoffe, Ihr auch:




https://onedrive.live.com/?authkey=%21At…C%21132&o=OneUp

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bene (25.05.2022)

FrrFrr

Comic-Kingkong

Beiträge: 1 697

Wohnort: NRW

Danksagungen: 21075

  • Private Nachricht senden

48

Mittwoch, 25. Mai 2022, 21:28

Die Aufnahme ist ein bisschen anstrengend. Aber sehr schönes Gespräch! :thumbsup:
Danke fürs Reinstellen!

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 853

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 35195

  • Private Nachricht senden

49

Mittwoch, 25. Mai 2022, 22:16

Meinst Du wegen den Hintergrundgeräuschen? Oder weil die Teilnehmer nicht so deutlich zu hören sind wie der Moderator und ich?

Es war ein heißer Tag, und wir haben die Tür zur Hauptstraße hin offen gelassen. Einmal fuhr sogar ein Feuerwehrfahrzeug vorbei.

Und ich habe das Aufnahmegerät auf den Tisch zwischen uns gelegt - das ging kaum anders. Aber die drei Besucher saßen natürlich davon etwas weiter weg als wir.

Mir hat das Gespräch auch gefallen, gerade weil wir nur zu fünft waren. Es war eher ein netter Plausch als eine anspruchsvolle Diskussion.

bene

Tuscher

Beiträge: 597

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 4817

  • Private Nachricht senden

50

Mittwoch, 25. Mai 2022, 23:45

Bis auf die Hintergrundgeräusche (die mal wieder sehr für autofreie Innenstädte sprechen) finde ich's gar nicht anstrengend zu hören, erstaunlich gute Tonqualität.
Ein sehr schöner Comic-Plausch - vielen Dank für's Hochladen!

(Und bei deiner Beschreibung dieser pseudo-hochkulturellen Abteilung "Graphic Novel" als Marketing-Trick der Buchbranche sprichst du mir echt aus der Seele, danke... :))

FrrFrr

Comic-Kingkong

Beiträge: 1 697

Wohnort: NRW

Danksagungen: 21075

  • Private Nachricht senden

51

Donnerstag, 26. Mai 2022, 14:48

Bis auf die Hintergrundgeräusche (die mal wieder sehr für autofreie Innenstädte sprechen) finde ich's gar nicht anstrengend zu hören, erstaunlich gute Tonqualität.

Da sogar ich das meiste verstanden habe, muss es von guter Tonqualität sein. (Bin Hörgerätenutzerin. Nebengeräusche (schepper! klirr!) sind für mich bisweilen Folter und durcheinanderredende Stimmen kaum noch voneinander zu unterscheiden. Es mag für normal hörende Menschen keine so große Rolle spielen, aber ich bin / wir sind (?) immer dankbar für nicht hallende Räume und eine ruhige Gesprächsatmosphäre mit disziplinierten Teilnehmer*innen, die einander ausreden lassen.) Wie auch immer - in diesem Fall bin ich beim "ersten Reinhören" klebengeblieben und habe mir die ganze Aufnahme gerne angehört, auch wenn mir danach ein wenig die Ohren klingelten.

(Und bei deiner Beschreibung dieser pseudo-hochkulturellen Abteilung "Graphic Novel" als Marketing-Trick der Buchbranche sprichst du mir echt aus der Seele, danke... )

Zum Angeben lässt sich auf jeden Fall besser von Graphic Novel sprechen. Weiß nicht, wie es bei euch ist, aber der Klang des Wortes Comic löst bei mir schon einen kleinen Ausstoß von Glückshormonen aus. :D Schon deshalb benutze ich es mit Begeisterung. Aber als Oberbegriff taugt Comic eigentlich nicht mehr so recht. Wenn der Bezug zu den "komischen Streifen" aus den Anfängen des Mediums nicht als allgemein bekannt vorausgesetzt werden kann, wird die Bezeichnung Comic zunehmend verwirrend und missverständlich. Naja, kann einer*einem egal sein, aber für Menschen, die sich gelehrt mit dem Medium auseinandersetzen, ist das doch bestimmt eine unbefriedigende Situation. Die müssen dann wohl von "Graphischem Erzählen", "Mit Bildern Erzählen", "Sequentieller Kunst" sprechen. Alles nicht so schön griffig wie COMIC. :thumbup:

bene

Tuscher

Beiträge: 597

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 4817

  • Private Nachricht senden

52

Donnerstag, 26. Mai 2022, 19:18

@ FrrFrr: Ich glaube schon, dass "Comic" als Oberbegriff taugt und so hat er sich eigentlich spätestens seit den 1990ern im allgemeinen und wissenschaftichen Sprachgebrauch auch etabliert (sh. Wikipedia). Es macht auch Sinn: Schon die frühen Superhelden-Comics waren ja - zwar Unterhaltung für Heranwachsende - aber doch keine "komischen Streifen" mehr. Trotzdem käme niemand auf die Idee, sie irgendwie anders zu bezeichnen.

Was mich am Begriff "Graphic Novel" wirklich nervt, ist, dass bei der Verwendung implizit eine Abgrenzung (von anderen Comics) und ein Qualitätsmerkmal behauptet wird, was einfach so nicht stimmt. Vieles unter diesem Label ist sehr kalkulierte Massenware zu öffentlichkeitswirksamen Themen und Personen - und so sieht es dann auch aus. Ich bin zwar kein Comic-Forscher - aber nach allem, was ich gelesen habe, ist es jedenfalls kein wissenschaftlicher Begriff, sondern (erstmals von Will Eisner verwendet und später stark von der Buchbranche gepusht) eben eine Marketing-Strategie.
Und das Feuilliton reproduziert diesen Spin unkritisch weiter.

Oder um es zugespitzt mit Max Goldt (Teil des Comic-Duos Katz&Goldt) zu sagen: "Ich finde es bedauerlich, dass diese biedere und handwerkliche Abweichung der Comic-Kunst als deren höchste Ausprägung betrachtet wird, nur weil sie leicht nacherzählbare Inhalte hat. Was mich am Comic am meisten interessiert, das Wilde und Unerwartbare sowie der Witz im Dialog, kommt in Graphic Novels nicht vor."

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »bene« (26. Mai 2022, 19:24)


Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 853

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 35195

  • Private Nachricht senden

53

Donnerstag, 26. Mai 2022, 20:20

Freut mich jedenfalls, daß Euch die Comic-Diskussion gefallen hat.


Gibt's hier eigentlich noch jemand, der/die sich die Aufnahme angehört hat?

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten