Sonntag, 13. Juni 2021, 10:55 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Der Daniel

Moderone

  • »Der Daniel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 865

Wohnort: Mehr Stuttgart

Beruf: Praktikant

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 26. August 2005, 17:37

Zeitreisen

Noch ein S/W Bild und ich eröffne ne Galerie ;)

Ich empfehle übrigens das aktuelle P.M. Magazin, ein gewisser Peter Ripota hat einen interessanten Bericht zum Thema Zeitreisen geschrieben:

Zeitreisen ist doch möglich!
Der geniale Mathematiker Kurt Gödel errechnet eine Formel, die er seinem Freund, dem Physiker Albert Einstein, zum Geburtstag schenkt. Die Formel stellt das gesamte wissenschaftliche Denken auf den Kopf, denn sie beweist: Wir können in unsere eigene Vergangenheit gelangen. Für Einstein eine so schreckliche Vorstellung, dass der die Formel <<vergisst>>. Jetzt haben die Physiker sie wieder entdeckt.
»Der Daniel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Zeit.jpg

neo

Chefradierer

Beiträge: 1 023

Wohnort: hamburg

Beruf: schüler

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 26. August 2005, 17:52

so eine Formel gibt es wirklich? das wäre voll krass!
das biId ist auch gut, falls es soeine Formel wirklich gibt(und sie richtig ist), dann kann man ja sogar ohne schlechtes gewissen Comics mit Zeitreise zeichnen
"Die meisten Leute haben ihre Bildung aus der Bild,
Und die besteht nun mal, wer wisse das nicht,
Aus Angst, Haß, Titten und dem Wetterbericht"
Die Ärzte- Lass die Leute reden

dusel

Praktikant

Beiträge: 613

Wohnort: CH

Beruf: schueler

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 27. August 2005, 10:59

hehe der is gut

Hillerkiller

Hillerious

Beiträge: 4 811

Wohnort: Leipzig

Danksagungen: 1923

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 27. August 2005, 11:37

Gute Zeichnung, nur die linke Figur sieht etwas komisch aus, weil sie ihren linken Arm so hinter dem Rücken hält. Den müsste man eigentlich ganz sehen.
Noch zu der Zeitreisegeschichte:
Das ist doch keine Überraschung. War doch klar, wenn Menschen Schafe klonen können, dann kann man auch früher oder später mal in die Vergangenheit reisen.

Timbo

Hobbyzeichner

Beiträge: 305

Wohnort: Wo ich wech bin? ...vom Dörpe... :-)

Beruf: Schüler am Fachgymnasium für Technik

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 27. August 2005, 13:39

Wer Interesse an Zeitreise usw. hat, dem empfehle ich das Buch "Das Universum in der Nußschale" von Stephen Hawking.

Hier ein Auszug daraus zum Thema "Reise in die Vergangenheit":

"Wurmlöcher wären, wenn sie denn existieren, die Lösung für das Problem der Einsteinschen Geschwindigkeitsbegrenzung im All. Es würde mehrere zehntausend Jahre dauern, um unsere Milchstraße mit einem Raumschiff zu durchqueren, das langsamer als das Licht vorankommt, wie es die Relativitätstheorie verlangt. Mit Hilfe eines günstig gelegenen Wurmlochs könnten Sie sich jedoch zur anderen Seite der Milchstraße begeben und rechtzeitig zum Abendessen zurück sein. Es lässt sich sogar zeigen, dass Sie mit Hilfe eines solchen Wurmlochs zurückkehren könnten, bevor Sie überhaupt aufgebrochen wären. Nun könnten Sie auf den Gedanken verfallen, in solch einem Fall müsste es Ihnen, der Sie in die Vergangenheit zurück gekehrt sind, beispielsweise möglich sein, die Rakete, mit der Sie ja zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht zu Ihrer Zeitreise aufgebrochen sind, auf ihrer Startrampe in die Luft zu jagen, um so ihren eigenen Start zu verhindern. Das ist eine Variante des Großvaterparadoxons: Was geschieht, wenn Sie in der Zeit zurückgehen und Ihren Großvater umbringen, bevor er Ihren Vater gezeugt hat?"

Der Gag ist echt gut! :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Timbo« (27. August 2005, 13:40)


6

Samstag, 27. August 2005, 14:19

Und genau wegen dieser Kausalitätsproblemen (auch die Informations-Paradoxie), welche eine Reise in die Vergangenheit mit sich bringen würde, ist ein Zeitsprung kaum vorstellbar - als Theorie auf dem Papier natürlich schon. Was lustig wäre: Man reist Milliarden von Kilometern von der Erde weg, schaut mit einem starken (nun ja, einem extrem starken ;)) Teleskop auf den blauen Planeten zurück und betrachtet seine Vergangenheit, da man das Licht aus alten Zeiten empfängt. Nachteil an der ganzen Sache: Man müsste Überlichtgeschwindigkeit fliegen.

Timbo

Hobbyzeichner

Beiträge: 305

Wohnort: Wo ich wech bin? ...vom Dörpe... :-)

Beruf: Schüler am Fachgymnasium für Technik

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 27. August 2005, 14:34

Mhh... ganz ausschließen kann man das mit der Zeitreise aber doch nicht, denke ich. Teile wurden ja auch schon experimentell bewiesen.

Es wurde ein weiteres Experiment zum "Zwillingsproblem" durchgeführt. Zwei Flugzeuge wurden mit hochgenauen Uhren ausgestattet, die exakt die gleiche Zeit anzeigten. Ein Flugzeug wurde von Ost nach West geschickt und das andere von West nach Ost. Nach der Landung stellte sich heraus, dass die Uhr, die mit auf den Weg nach Osten geschickt wurde etwas nach ging. (Durch die Corriolis-Kraft? Bin mir nicht sicher... Ein Flugzeug flog ja mit der Erdrotation (beides addieren) und das Andere gegen die Erdrotation) Eine Zeitreise im Mini-Format halt :D.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Timbo« (27. August 2005, 14:35)


8

Samstag, 27. August 2005, 18:35

Genau. So ähnlich wurde auch die Relativitätstheorie bewiesen, allerdings mit einer Atomuhr im Raumschiff. Die Zeit vergeht im All einfach langsamer.

Miguel

Tuscher

Beiträge: 2 484

Wohnort: bei Hannover

Beruf: Cartoonist, Illustrator

Danksagungen: 442

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 28. August 2005, 12:19

Sehr gelungener Cartoon übrigens! Den Gag finde ich richtig gut!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Miguel« (28. August 2005, 12:20)


perti

leeres Blatt

Beiträge: 19

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 28. August 2005, 16:46

Oh ja, schöner gag! auch wenn ich ihn erst beim 2. hingucken kapiert hab... :) bin halt nich so von der schnellen sorte... =)
Wie weit kann man denn laut Hawking (das is doch der Rollstuhltyp, oder? =)) in die Vergangenheit zurückreisen? das wäre nämlich perfekt für verhauene Klassenarbeiten... ;)
Vor allem Geschichte! Frage in der Arbeit: wann starb caesar? Schwupp! Man reist zurück, fragt Caesar welches Jahr gerade ist, reist wieder vor und schreibt die richtige Antwort hin!!!
Oh, mir fällt gerade ein, das klappt nich so ganz, denn da gabs ja noch keine Zeitrechnung...hähäha.... =)

Der Daniel

Moderone

  • »Der Daniel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 865

Wohnort: Mehr Stuttgart

Beruf: Praktikant

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 28. August 2005, 17:26

Was mich noch viel mehr erstaunt, als Zeitreisen, ist, dass es den ganzen Bericht online gibt.
http://www.pm-magazin.de/de/heftartikel/…?artikelid=1058

Ich muss aber gestehen, dass ich noch nich dazugekommen bin, das Ding zu lesen. Soll aber irgendwas mit nem Raumschiff und ner Kurve zu tun haben.

12

Sonntag, 28. August 2005, 18:38

@perti Stimmt nicht ganz mit "keine Zeitrechnung" , unseren heutigen Kalender (mit kleinen Abwandlungen) hat Cäsar sogar selber erfunden ;) Und die Ideen hat er von den Ägyptern geklaut.

@Der Daniel Ein guter Gag! Gefällt mir gut

Miguel

Tuscher

Beiträge: 2 484

Wohnort: bei Hannover

Beruf: Cartoonist, Illustrator

Danksagungen: 442

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 28. August 2005, 19:05

Perti, Du Unlogische! ;)

Und in WELCHES Jahr willst Du zurück reisen, um Cäsar zu fragen, welches Jahr gerade ist?

Ich würde am Samstag Abend, wenn ich die Lottozahlen gesehen habe, einen Tag zurück reisen und einen Schein ausfüllen!

dusel

Praktikant

Beiträge: 613

Wohnort: CH

Beruf: schueler

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 28. August 2005, 19:06

Zitat

Original von Miguel
Perti, Du Unlogische! ;)

Und in WELCHES Jahr willst Du zurück reisen, um Cäsar zu fragen, welches Jahr gerade ist?

Ich würde am Samstag Abend, wenn ich die Lottozahlen gesehen habe, einen Tag zurück reisen und einen Schein ausfüllen!


typisch miguel der denkt wieder nur an eins ich will kohle :D

Römer

Hobbyzeichner

Beiträge: 300

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 28. August 2005, 19:06

ich glaub wenn man zeitreisen kann dann würde es kein lotto mehr geben ^^
º•.¸(¨*•.¸ ¸.•*¨)¸.•º)
«.•°•. Schandmaul .•°•.»
(¸.•º(¸.•¨* *¨•.¸)º•.¸)

dusel

Praktikant

Beiträge: 613

Wohnort: CH

Beruf: schueler

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 28. August 2005, 21:01

oder das loto würde es nicht mehr bringen

Römer

Hobbyzeichner

Beiträge: 300

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 29. August 2005, 07:31

oder es würde nur noch millionäre geben ^^
º•.¸(¨*•.¸ ¸.•*¨)¸.•º)
«.•°•. Schandmaul .•°•.»
(¸.•º(¸.•¨* *¨•.¸)º•.¸)

18

Montag, 29. August 2005, 12:31

Yeah, dann wirds ja wirklich was mit der Insel in Dubai, dem Privatjet, der Riesenvilla und den dicken Autos :D :D :D

Social Bookmarks


Thema bewerten