Donnerstag, 26. Mai 2022, 12:42 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 2. Mai 2006, 05:50

Referat

Ich muss in BK in der Schule bald ein Referat (mein GFS ) vortragen und zwar über einen Karikaturisten.Der Aufbau wird so aussehen:

1. Lebenslauf (in diesem kommen die Begriffe Karikatur und Illustration vor). Würdet ihr die vorher bevor ich den Lebenslauf erzähl erklären oder erst nach dem Lebenslauf?

3. Zwei Bücher zeigen, die er gemacht hat

2. Zeichnungen von dem Karikaturisten

3. Zeichnungen von mir

4. Ein Quiz zu dem Karikaturisten über Sachen, die ich erzählt habe.


Hättet ihr noch Vorschläge, was ich noch machen kann? ?(
Oder vielleicht ändern sollte? Würdet ihr der Klasse erst noch erklären, was ein Karikaturist ist? Oder eher nicht? Und wann würdet ihr das erzählen? =)

Frogger

leeres Blatt

Beiträge: 1 997

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Mai 2006, 06:56

Über welchen Karikaturturisten machst du denn das Referat?

Ich würd das jetzt nicht umbedingt erzählen, was das ist. In der 8ten sollte man das eigentlich Wissen...
MFG
Frogger

3

Dienstag, 2. Mai 2006, 09:06

@Frogger: Es ist über den Karikaturisten Sepp Buchegger. Der wohnt bei mir in der Nähe. =)

Neve

Praktikantin

Beiträge: 831

Wohnort: Hamburg

Beruf: Industriedesign Studentin

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 2. Mai 2006, 09:13

Ne, ich finde immer ,bei Vorträgen sollte das so laufen, daß man vorher eine Themendefinition gibt.
Das zeigt, daß Du Dich von der Basis an mit der Sache beschäftigt hast, also, eben nicht nur mit der Praxis, auch mit der Theorie.



Wikipedia schreibt zB folgendes:
"Unter Karikatur (von lat.: carrus = Karren, also: Überladung, und ital.: caricare = überladen, übertreiben) versteht man die komisch überzeichnete Darstellung von Menschen oder gesellschaftlichen Zuständen, häufig mit politischer Tendenz. Die Zeichner von Karikaturen nennt man Karikaturisten, das Zeichnen karikieren."

Wer wusste wohl, woher das Wort kommt?
Ist doch interessant!


Also, ich würde wenn dann von vorne anfangen.

Immer nett ist eine Definition und ein ganz ganz kurzer historischer Abriss.
Wiki hat da echt n super Beitrag zu, mit schönen Bildern!
http://de.wikipedia.org/wiki/Karikatur
Von hier nur einen Herzschlag weit entfernt



**Jeden Montag und Donnerstag ein neuer Webcomic**

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neve« (2. Mai 2006, 09:14)


5

Dienstag, 2. Mai 2006, 09:18

@Neve: Ja, das find ich auch. Vorallem wird das ja auch benotet wie eine Arbeit und es ist ja auch interessant zu erfahren, wo her das kommt. Würdest du das dann vor dem Lebenslauf also ganz am Anfang machen oder wann?

Neve

Praktikantin

Beiträge: 831

Wohnort: Hamburg

Beruf: Industriedesign Studentin

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 2. Mai 2006, 09:27

Also ich würde erst ganz kurz den lebenslauf, die wichtigsten Stationen, und dann würde ich eben sagen, daß er hauptsächlich Karikaturist ist.
Und dann würde ich erläutern, was eine Karikatur überhaupt ist, und woher Karikaturen kamen und was sie heute sind. das kannst Du dann anhand seiner Beispiele gut erläutern.
Von hier nur einen Herzschlag weit entfernt



**Jeden Montag und Donnerstag ein neuer Webcomic**

Neve

Praktikantin

Beiträge: 831

Wohnort: Hamburg

Beruf: Industriedesign Studentin

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 2. Mai 2006, 09:29

Da hab ich doch mal gesucht nach dem herrn Buchberger, und wie lustig, was ich da gefunden habe...schau mal Miguel:

DA!

Stern, DAS zB ist ein schönes Foto:

Foto vom SEPP
Von hier nur einen Herzschlag weit entfernt



**Jeden Montag und Donnerstag ein neuer Webcomic**

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Neve« (2. Mai 2006, 09:31)


8

Dienstag, 2. Mai 2006, 09:36

=)@Neve: Ja, das Foto kenn ich schon. Das hab ich bei dem Lebenslauf, den ich geschrieben habe drunter gemacht!

Neve

Praktikantin

Beiträge: 831

Wohnort: Hamburg

Beruf: Industriedesign Studentin

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 2. Mai 2006, 09:42

BRAV :)

Find ich n sypathischen Kerl! (war das jetzt n deutscher Satz?)
Von hier nur einen Herzschlag weit entfernt



**Jeden Montag und Donnerstag ein neuer Webcomic**

10

Dienstag, 2. Mai 2006, 09:53

@Neve: Kennst du ihn auch persönlich? =) Ich werd mich mal mit ihm treffen an nem Wochenende! :D

Miguel

Tuscher

Beiträge: 2 484

Wohnort: bei Hannover

Beruf: Cartoonist, Illustrator

Danksagungen: 488

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 2. Mai 2006, 11:00

Verdammt, der hat ja den gleichen Titel! Grmphl!

Ich würde auch gaaanz vorn anfangen. Was ist das überhaupt? Wann zum ersten mal in der Geschichte aufgetaucht? Womit verwandt, wofür verwendet? Und so weiter...

Neve

Praktikantin

Beiträge: 831

Wohnort: Hamburg

Beruf: Industriedesign Studentin

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 2. Mai 2006, 13:04

Miguel - ich danke Dir.
:)
Für Deine aufopfernde Unterstützung.

Im Prinzip gilt immer: Nix voraussetzen. Also, natürlich schon lesen und so :D, aber etwas, worüber DU referierst, weisst oft wirklich nur DU genau. DU bist derjenige, der sich darüber informiert haben, die anderen NICHT. Gedächtnis auffrischen ist immer von Vorteil, besonders für die weitere Aufmerksamkeit Deiner Zuhörer, sonst können sie nur schwer folgen.
Von hier nur einen Herzschlag weit entfernt



**Jeden Montag und Donnerstag ein neuer Webcomic**

13

Dienstag, 2. Mai 2006, 13:08

@Neve: Genau das möcht ich auch. =)


Mal schauen, bei meiner Präsentation möchte ich die Zeichnungen, die ich zeigen möchte auf spezielle Folie drucken, die man dann mit dem Tageslichtprojektor zeigen kann. Das was ich jedoch auf die Folien gedruckt habe verschmiert gleich, wenn man hin kommt. Auch wenn ich es eine Woche lang trocknen hab lassen. Mal sehen was ich sonst machen könnte oder so. =)

14

Montag, 15. Mai 2006, 12:32

So. Ich hab nochmal eine Frage. Eigentlich ist der Künstler über den ich das mach ja Karikaturist. Ich werd ja auch Zeichnungen von ihm zeigen. Aber ich versteh jetzt was nicht ganz. Bei einem von Kim´s Büchern steht hinten bei den Begrifferklärungen bei dem Begriff Cartoon drin, Karikatur... Jetzt wollt ich fragen, was jetzt eigentlich was ist. Also wenn ich jetzt von mir noch Zeichnungen zeige, sind das dann Cartoons oder Karikaturen? :rolleyes:

Ich hoffe, dass ihr mich versteht, wie ich es mein. Weiß grad net, wie ich mich ausdrücken soll. :baby:

Hillerkiller

Hillerious

Beiträge: 4 811

Wohnort: Leipzig

Danksagungen: 2100

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 15. Mai 2006, 16:02

Ich denk, ich habs verstanden...
also, mit Karikaturen verbinde ich so Sachen, die bei uns in der zeitung immer erscheinen. Also dass die Merkmale einer person seeehr stark herrausgearbeitet sind. Meistens is es über Politiker und Prominete im Allgemeinen...

Cartoons sind eher einfachere Figuren, manchmal auch farbig, was bei Karikaturen nicht so oft der Fall ist.

16

Montag, 15. Mai 2006, 16:44

es gibt auch genügend bunte karikaturen! das is schonmal nich so der punkt! in karikaturen werden auf eine, nur karikaturen typische weise, probeme in der gesellschaft gezeigt oder e wird sich einfach nur über andere leute lustig gemacht! guck doch mal im lexikon und wikipeia un so! steht garantiert was drin! :rolleyes:

17

Montag, 15. Mai 2006, 21:03

Ja wäre es jetzt eher falsch wenn ich dann bei meinem Referat sagen würde, dass ich jetzt noch ein paar gezeichnete Karikaturen von mir ihnen zeige? ?( Oder wie? Weil wenn ich sag, ich zeig euch jetzt noch ein paar Cartoons, die ich gezeichnet habe, kommt die Klasse ja voll durcheinander, wenn ich auf der einen Seite über einen Karikaturisten ein Referat halte und von dem Karikaturen zeige und dann auf einmal mit Cartoons daher komm. :rolleyes: :)

18

Montag, 15. Mai 2006, 21:07

keine ahnung! mag ich mir aber auch nich den kopf drüber zerbrechen! :D

19

Montag, 15. Mai 2006, 21:12

@Benno: Musste wegen mir ja auch nicht machen! Wollt ja nicht, das nachher noch dein Kopf wegen mir am Arsch ist. =) :D

Hillerkiller

Hillerious

Beiträge: 4 811

Wohnort: Leipzig

Danksagungen: 2100

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 15. Mai 2006, 21:45

Also, ich kenn deine Klasse ja nicht, aber ich dnek nicht, dass sie eine so begrenzte Aufnahmekapazität haben, dass ihnen wegen dem geringfügigen Unterschied zwischen Karikatur und Cartoon der Kopf platzt... :D
Du kannst ja auch sagen: "hier noch als Beispiel ein paar Zeichnungen von mir" das wäre dann noch allgemeiner und würde alles umschreiben :D

Benno, unser Kavalier wieder. Wie aufopfernd und rührend er sich doch um das Wohl anderer sorgt, gleichgültig gegenüberseinen Empfinden... ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hillerkiller« (15. Mai 2006, 21:45)


Social Bookmarks


Thema bewerten