Montag, 17. Juni 2024, 17:50 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Slay

leeres Blatt

  • »Slay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 5. März 2007, 01:30

Grafiktablett - welches ?

Hallo alle zusammen,
hab vor einer woche ca. mit zeichnen angefangen und möchte mir jetzt ein grafiktablett zulegen...
da ich von GTs(Grafiktabletts) keine Ahnung habe, wollte ich euch fragen welches modell ich mir kaufen soll ?!
sollte nicht all zu teuer sein weil ich im moment noch ein schüler bin.
da ich NOCH ein Anfänger bin, sollte es kein "Profi-Tablett" sein :D

danke. :)
Sonst Nichts... :D


Klee

Moderine

Beiträge: 2 785

Wohnort: Hamburg

Beruf: 2D-Animatorin und Comiczeichnerin

Danksagungen: 48

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 5. März 2007, 09:09

Entschuldige bitte, aber ich zitiere einfach mal den Comalarm:

Zitat

Verstehe nicht,wozu manche von euch diese superteuere wacom-eisen holt,
Das ist wie sich 'nen ferrari ohne führerschein zu holen,sinnlos.
ohne vorkenntnisse im PC, ohne mehr oder weniger zeichnen zu können(bleibt mal realistisch und steckt die köpfe aus den a...en raus),
Ihr wollt aufbauen?aber um aufzubauen,muss man erstma was an kentnissen und können vorweisen können,das entspricht nicht mitdem satz " zwei Kim's bücher durchgelesen hab".Menschenskinder, Ziel ist nicht gleich Mittel und umgekehrt,kapiert das endlich.
Für mich sieht das ganze echt nach einer sinnlosen gedausgeberei, manch einer erfreut sich drüber,aber nicht die taschen eure eltern,die meisten von euch sind ja noch in der schule und haben nicht mal 'nen job.
Runde mitleid mit euren eltern respect für Wacom
Kleiner Tipp:Lernt erst mal mit dem bleistift zu zeichnen,bevor ihr an etwas komplizierteres werkzeug heranwagt.Sonst läuft ihr die Gefahr,dass bald ihr geliebtes Wacom in der ecke verstaubt aufgrund langer einfallosen zeitraums, weil es auf ein mal ein besseres "empfohlenes" werkzeug gibt,und um es zu holen musst ihr wieder den Papst quälen
immer schön sachte!
Gruß,Com


Gilt, meiner Meinung nach, nicht nur für Wacom, sondern prinzipiell für alle Grafiktabletts.

Du zeichnest seit einer Woche. Seit. EINER. Woche. Ich zeichne seit fünf Jahren und coloriere seit vier am Pc. Mit der Maus. Immer.

Ich will dich nicht beeinflussen, nur zum nachdenken anregen. Wenn du trotzdem unbedingt ein Grafiktablett willst, nur zu. Dann bin ich jetzt still. :D


Nebenbei bemerkt gibt es einen ganzen Haufen Threads über Grafiktabletts, die du über die Suchfunktion findest.

Unter anderem das:

hier

oder hier

3

Montag, 5. März 2007, 16:12

@Slay: Auch wenn ich Grafiktabletts nur empfehlen kann, ich würde mir auf keinen Fall gleich eines kaufen, wenn ich erst seit einer Woche so zeichne. Vielleicht bemerkst du ja , dass du lieber von Hand kolorierst, oder mal so gefragt, für was brauchst du schon eines?

christian

leeres Blatt

Beiträge: 2 384

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 5. März 2007, 16:14

@stern: du hast doch eins, für was brauchst du es? nur zum kolorieren?

@slay: so früh würde ich mir noch keines kaufen, ich komm auch ohn zurecht und viele andere auch!

5

Montag, 5. März 2007, 16:37

@Christian: Ja hab ich! Und was heißt hier nur zum Kolorieren, ich nehm es auch noch für andere Sachen, aber hauptsächlich schon dafür. ;)

christian

leeres Blatt

Beiträge: 2 384

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 5. März 2007, 17:58

Nicht dass hier jetzt eine allgemeine Diskussion zum Thema Grafiktabletts beginnt:

@Stern: Für was benutzts du es noch? ?(

andirasper

Tuscher

Beiträge: 1 533

Wohnort: Wolfsburg

Beruf: Grafiker/ Illustrator

Danksagungen: 1038

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 5. März 2007, 22:32

Spare lieber noch etwas, zeichne mit dem guten alten Bleistift, zieh Dir Anatomiebücher rein, geh raus und zeichne irgendwas aus Deiner Umgebung ab, ich kann immer einen Bauhof empfehlen, da gibt es sauviel Schrottkrams den man zeichnen kann das schult ungemein und wenn du dann ein bißchen mehr Geld gespart hast und zufällig gerade Weihnachten, Ostern oderweißdergeierwasauchimmer ist, besorgst Du Dir ein intuos3 A5 für 300 oder 400 Steine oder du kaufst Dir gebraucht ein intuos2 aber da hast Du was wo Du richtig Spaß dran haben wirst und was Deine bis dahin verbesserten Zeichenkünste nochmal ein ganzes Stück nach vorne pushen. :D... So ich habe fertig... :D

Slay

leeres Blatt

  • »Slay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 6. März 2007, 01:07

ich weiss das es noch zu früh ist.. :P
aber ich möchte sowas können
Bild
also jetzt nicht von der zeichnung her sondern die schwarzen linien... wie hat er das hinbekommen ?
ja ich weiss.. mit gimp.. meine skizzen hab ich auch mit gimp nachgezeichnen aber das waren nicht allzuschöne "rundungen" wenn ihr versteht was ich meine...
also mit der mouse ist das sch****e..

mfg
Sonst Nichts... :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Slay« (6. März 2007, 01:08)


9

Dienstag, 6. März 2007, 06:00

Hiller hat das meines Wissens mit Fineliner gezeichnet Slay! ;)

Slay

leeres Blatt

  • »Slay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 6. März 2007, 06:50

und was ist (ein) FireLiner? :D
so ähnlich wie gimp ?
wenn ja kostenlos oder kostet das was ?
Sonst Nichts... :D


Frogger

leeres Blatt

Beiträge: 1 997

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 6. März 2007, 07:01

Hallo Slay!
Hiller hat dieses Bild, was du gerne zeichnen könntest, weder mit Gimp, Photoshop noch irgendetwas anderem gemacht. Er hat das Bild komplett mit der Hand gemacht. Mit Bleistift vorgezeichnet, und mit Finelinern und/oder Feder und Tusche nachgezeichnet, und anschließend den Bleistift weggemacht. Als Hiller das Bild gemacht hat, hatte er noch nicht einmal ein Grafiktablett. All die wundervollen Bilder (geh mal auf hillerkiller.com) hat er mit der Maus bunt gemacht. Aber die Linien sind ganz outschool per Hand auf Papier gemacht worden. Du siehst also, man braucht nicht für alles ein Grafiktablet.
Ich hoffe, dir geholfen zu haben =)
MFG
Frogger

12

Dienstag, 6. März 2007, 07:23

@Slay: Ein Fineliner oder Filzstift. Glaube Edding 1800. ;)

alx

Hobbyzeichner

Beiträge: 298

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 6. März 2007, 09:09

Und der kostet gut 398€ weniger als ein Wacom...

Fuchsi

Freihandkünstlerin

Beiträge: 3 936

Wohnort: München

Beruf: Germanistin, Psychotherapeutin, Autorin - das Leben ist zu kurz für nur einen Job. ;)

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 6. März 2007, 15:25

...und wenn man einen Viererpack Tintenstifte bei Lidil kauft, wird's noch billiger - und man kann auch diese schwarzen Linien damit machen. ;)
Just because you're necessary doesn't mean you're important.


Hillerkiller

Hillerious

Beiträge: 4 811

Wohnort: Leipzig

Danksagungen: 2434

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 6. März 2007, 16:29

Obwohl ich es etwas erschütternd finde, dass die jungen Leute die gute alte "Bleistift auf Papier"-Technik nicht mehr kennen sondern glauben alles würde elektronisch entstehen fühl ich mich richtig geehrt, dass meine Zeichnung als Beispiel genommen wurde :D

Diese eine Zeichnung hab ich glaub ich noch mit Tusche und Feder fabriziert. Kannst du ja auch mal probieren, war echt eine Erfahrung für´s Leben ;) Mittlerweile bin ich aber wieder auf dicke Filzstifte und Fineliner umgestiegen (=Stifte).

Slay

leeres Blatt

  • »Slay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 7. März 2007, 04:32

hab ich das jetzt gut verstanden ?
also ein FineLiner ist ein Stift und kostet um die 398€ ? oO
Sonst Nichts... :D


17

Mittwoch, 7. März 2007, 05:59

@Slay: NEIN!!!!!!!!!! Les richtig!! Ein Fineliner ist um die 398 Euro günstiger als so ein Grafiktablett!! Kennst du die nicht, oder weißt du nicht, was Fineliner sind? :rolleyes: ;)

Klee

Moderine

Beiträge: 2 785

Wohnort: Hamburg

Beruf: 2D-Animatorin und Comiczeichnerin

Danksagungen: 48

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 7. März 2007, 13:00

Zitat

Original von Slay
hab ich das jetzt gut verstanden ?
also ein FineLiner ist ein Stift und kostet um die 398€ ? oO


Ob du es glaubst oder nicht. Es gibt tatsächlich kein Zaubergerät mit dem man plötzlich zeichnen kann. Es ist Übung und zwar viel.

Fuchsi

Freihandkünstlerin

Beiträge: 3 936

Wohnort: München

Beruf: Germanistin, Psychotherapeutin, Autorin - das Leben ist zu kurz für nur einen Job. ;)

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 7. März 2007, 16:19

Sagen wir's doch mal in ganz einfachen Worten:

Nimm. Einen. Schwarzen. Stift.

Alles andere ist, wie Klee schon so schön sagte, Übung - ein Fineliner macht dich ebensowenig zu einem Zeichner wie ein Graphiktablett - das kannst du nur selbst tun.
Just because you're necessary doesn't mean you're important.


andirasper

Tuscher

Beiträge: 1 533

Wohnort: Wolfsburg

Beruf: Grafiker/ Illustrator

Danksagungen: 1038

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 7. März 2007, 17:02

Also ich würde Dir meinen Fineliner schon für 398€ verkaufen...plus Porto und Verpackung natürlich... ;) :D ;)

Social Bookmarks


Thema bewerten