Dienstag, 20. Oktober 2020, 8:15 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Julia Koelpin

Stiftehalterin

  • »Julia Koelpin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Wohnort: D, NRW

Beruf: Schuelerin

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 26. Oktober 2003, 18:13

Meine Comics usw. nun online:

Gemeinsam sind wir stark!

Paarolando

Hobbyzeichner

Beiträge: 505

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 1. Dezember 2003, 23:29

RE: Meine Comics usw. nun online:

Na, ich hoffe doch ganz stark, dass da aber noch viel mehr kommt. :))

Wenn Du es haben möchtest, schenke ich Dir dieses Bild.
Ich bin zeitweise auch kirchlich engagiert:
www.kirche-weddingstedt.de
»Paarolando« hat folgendes Bild angehängt:
  • julia1.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paarolando« (1. Dezember 2003, 23:31)


DaGerri

Chefradierer

Beiträge: 1 332

Wohnort: born in the east ;)

Beruf: Grafikdesigner und Illustrator aus München

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 2. Dezember 2003, 10:47

RE: Meine Comics usw. nun online:

Der Geheimbund der Illuminatis!!! Verdammt....sie sind überall! Der Stier auf dem Ausweis, der mysteriöse datum mit dem 23....ein Verschwörung!!!! :D
Weitere Grafiken, Zeichnungen und Illustrationen von mir findet ihr auf auf www.grafiker-muenchen.com.

Paarolando

Hobbyzeichner

Beiträge: 505

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 2. Dezember 2003, 10:51

RE: Meine Comics usw. nun online:

Aber das Händezeichnen-Üben bringt was, wie ich finde. ;)

Das "Gottesauge", auch "Illuminatus", wird als Symbol von vielen schrägen Strömungen missbraucht. Es ist recht eindrucksvoll (auch auf Dollarnoten), und eine ziemlich geniale designerische Leistung, wie ich finde. Geschichtlich gesehen stammt es wohl aus Ägypten und zwar etwa aus der Zeit um Moses (können aber auch 1000 Jahre früher oder später gewesen sein). Es repräsentiert den einen Gott und hat sowohl in der jüdischen als auch der christlichen Kultur/Kirche seinen berechtigten Platz. Immerhin war das damals ziemlich selten, nur einen Gott zu haben und noch dazu keine Statuen von ihm zu bauen. Da die Menschen aber nunmal offensichtlich Symbole ihres Glaubens brauchen, gingen die antiken Juden einen Umweg. (Das Bildnis war verboten, sogar den Namen Gottes zu schreiben oder zu sagen. In den alten Tora Rollen stehen an der Stelle, in der im Text das Wort Gott bzw. Jahwe hätte erscheinen sollen, nur 5 Sternchen oder 5 Striche. Der Davidsstern, der für das spätere Isreael steht war noch nicht erfunden, da David ja erst später geboren wurde.) Also lieh man sich ein bisschen phynitzische Kultur, etwas ägyptische Kunst, und noch ein paar Kleinigkeiten aus dem allgemeinen Mystizissmus der damaligen Zeit und kreierte das Gottesauge im Dachgiebel. Hierbei stand das dach für die Behütung/Beherrschung durch Gott und das Auge für die Aufmerksamkeit, bzw. die ständige Beobachtung unter der wir Menschen stehen (Gott sieht alles, und der war damals nicht so supernett wie heute - mann opferte noch Tiere und manchmal auch Menschen). Sie schufen damals also kein Bild von Gott, sondern nur vom Sehen und "unter dem Dach seien". Deshalb auch nur ein Auge. Niemand sollte annehmen Gott hätte einen dreieckigen Kopf.

Im Christentum hatte man ja fast von Anfang an das Kreuz. Trotzdem reichte das wohl nicht, denn strengenommen gibt es im Christentum wieder 3 Gewalten (Gott, Heiliger Geist und Jesus). Im katholische Christentum kommen noch die ganzen Heiligen hinzu, die ja, wie Jesus als Satuen verewigt werden dürfen und religionswissenschaftlich, objektiv wieder ein ganzes Heer an Kleingöttern darstellen. Aber - egal.

Wir haben es mit der "Dreieinigkeit" zu tun.
Zitat: Unter den vielfältigen Lösungsversuchen, die Dreieinigkeit Gottes des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes darzustellen, hat sich seit dem 17.Jahrhundert besonders das Dreieck mit dem alttestamentlichen Namen Gottes, der Hand oder dem Auge Gottes im Strahlenkranz durchgesetzt. In diesem Symbol sind eine Reihe biblischer Bezüge miteinander verwoben. Das stets wachende, nie schlafende Auge Gottes steht für Gottes Allgegenwärtigkeit (Ps. 121,4) ... die drei Ecken für die drei oben erwähnten, ich nenne sie mal "Kräfte".

Und wie in der Michaeliskirche in Zehren finden wir das Symbol also heute recht oft in unseren Kirchen. http://home.t-online.de/home/kirche-zehr…he%20Zehren.htm

Vom Geheimbund kann also gar keine Rede sein. Übrigens habe ich das Gefühl, dass Julia ihren Glauben sehr ernst nimmt und stimme dafür, sie nicht unbedacht zu verletzen. Wäre das OK?

Die reichende/empfangende Hand steht übrigens genau dafür.
Comic darf als Aussagemittel auch dafür mal herhalten. Muss nicht immer nur lustug sein. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Paarolando« (2. Dezember 2003, 11:28)


DaGerri

Chefradierer

Beiträge: 1 332

Wohnort: born in the east ;)

Beruf: Grafikdesigner und Illustrator aus München

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 2. Dezember 2003, 10:54

RE: Meine Comics usw. nun online:

Sie sind unter uns...
Weitere Grafiken, Zeichnungen und Illustrationen von mir findet ihr auf auf www.grafiker-muenchen.com.

Social Bookmarks


Thema bewerten