Samstag, 30. Mai 2020, 5:26 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

kurisuno

Freihandkünstlerin

Beiträge: 740

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 5120

  • Private Nachricht senden

541

Samstag, 22. Februar 2020, 13:39

Stimmt, vor allem vorher :thumbup:
Weder Karneval noch Fasching. in der Schweiz heisst diese Zeit Fasnacht. ;)

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 129

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 22065

  • Private Nachricht senden

542

Samstag, 22. Februar 2020, 14:20

Ist ja fast wie bei uns (also, wo ich herstamme): "Hessen lacht zur Fassenacht".

Kann die Veranstaltung allerdings nicht empfehlen... :rolleyes:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurisuno (26.02.2020)

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 129

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 22065

  • Private Nachricht senden

543

Donnerstag, 12. März 2020, 15:12

Hab's leider nicht geschafft, die vier Seiten im Februar zu zeichnen, wie ich mir das vorgenommen habe. Ich bin zwar jetzt weit gekommen, aber Ende Februar ist ja auch schon eine Weile her.

Ich will mich ja nicht hetzen, aber ich hatte im Sinn: Im Februar, März und April jeweils vier Seiten zeichnen, dann kann ich das vierte "Daphne"-Heft im Mai drucken und im Juni zum Comic Salon mitbringen.

Mir keimt allerdings allmählich der Verdacht, daß der Comic Salon vielleicht gar nicht stattfinden kann. Dann wäre es eh' egal. Aber ich strenge mich trotzdem an, den vierten Teil nicht allzu lange nach April fertigzubekommen. Wegen Corona habe ich im Moment auch nicht so viel zu tun - es hat also alles seine zwei Seiten.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 129

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 22065

  • Private Nachricht senden

544

Sonntag, 22. März 2020, 15:05

Bin jetzt mit den vier Februar-Seiten fertig. Leider kann ich sie hier nicht zeigen, weil ich sie erst auf DIN A4 herunterfotokopieren müßte, aber derzeit kein Copyshop geöffnet ist

Aber ich kann es wohl schaffen, die vier März-Seiten im März noch fertigzubekommen. Das anzukündigen, hätte ich mich ja sonst nicht getraut, aber unter diesen Umständen kann das durchaus klappen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurisuno (22.03.2020)

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 129

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 22065

  • Private Nachricht senden

545

Samstag, 28. März 2020, 18:17

Hab' jetzt zwei der vier März-Seiten fertig.

Wird knapp, aber was soll's...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurisuno (28.03.2020)

kurisuno

Freihandkünstlerin

Beiträge: 740

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 5120

  • Private Nachricht senden

546

Samstag, 28. März 2020, 20:26

:thumbsup:

Arri 2.0

Stiftehalter

Beiträge: 70

Beruf: Student

Danksagungen: 100

  • Private Nachricht senden

547

Sonntag, 29. März 2020, 14:07

Hab' jetzt zwei der vier März-Seiten fertig.
Dann mal frohes Schaffen :D
Ich muss deinen Comic mal bei Zeiten aufholen, das ist ja nun für jemanden, der gerade einsteigt, nicht so ganz ohne :D
Kann aber jetzt schon sagen, dass man deinem sehr gefestigt und gereift wirkenden Stil die Jahre an Erfahrung echt ansieht, finde ich sehr cool :)

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 129

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 22065

  • Private Nachricht senden

548

Sonntag, 29. März 2020, 15:31

@ Arri: Danke für das Lob.

Ich müßte vielleicht darauf hinweisen, daß man den Comic nicht komplett hier findet. Ich will bisher nicht, daß er im Internet (kostenlos) verfügbar ist. Es kann sich herausstellen, daß man dieses Werk nicht verkaufen kann - die Zeichnungen lassen im Vergleich zu professionellen Alben doch zu wünschen übrig -, dann werde ich das vielleicht doch machen. Aber bisher ist hier nur ein Teil der Seiten zu sehen.

Es gibt auch inhaltliche Kritik: Manche halten es für langweilig, daß ich in dem Comic mein Leben abbilde, ohne das zu einer nach den üblichen Regeln erzählten Geschichte umzugestalten. Es ist tatsächlich ein Experiment; mir ist auch noch nicht klar, ob man das machen kann oder ob das dann nur die direkt Beteiligten interessiert. Hauptkritikpunkt ist, daß der Comic frauenfeindlich sein könnte. Jemand sagte: Am Ende wird Daphne an allem schuld sein. Das ist aber jedenfalls nicht meine Absicht - der Comic ist keine Abrechnung.

Mir kam jetzt der Gedanke, ich könnte Fotos von neuen Seiten hier reinstellen. Die sind zwar technisch nicht so gut wie Scans, aber es wäre immerhin etwas. Vielleicht habe ich das sogar schon mal gemacht (müßte ich aber nachsehen). Ich stelle jetzt mal die letzte fertiggestellte Seite hier rein, es ist die Seite 76.
»Peter L. Opmann« hat folgendes Bild angehängt:
  • daphneerstarrt 076.JPG

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurisuno (02.04.2020)

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 129

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 22065

  • Private Nachricht senden

549

Dienstag, 31. März 2020, 17:36

Seite 77 ist fertig. Damit habe ich im März drei Seiten geschafft (plus die rückständigen Februar-Seiten). Läuft gut im Moment.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurisuno (02.04.2020)

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 129

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 22065

  • Private Nachricht senden

550

Donnerstag, 2. April 2020, 14:47

Seite 78 ist fertig (Seite 16 des vierten Teils).

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurisuno (02.04.2020)

kurisuno

Freihandkünstlerin

Beiträge: 740

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 5120

  • Private Nachricht senden

551

Donnerstag, 2. April 2020, 16:42

Ich habe erst jetzt gesehen, dass du ein Foto von Seite 76 gepostet hast.
Sehr schöne Aufteilung der Panel und die Bilder gefallen mir gut.
Auch der Text passt sehr gut (nicht zuviel und nicht zuwenig).

mir kam jetzt der Gedanke, ich könnte Fotos von neuen Seiten hier reinstellen. Die sind zwar technisch nicht so gut wie Scans, aber es wäre immerhin etwas. Vielleicht habe ich das sogar schon mal gemacht (müßte ich aber nachsehen).
Ja, kann ich bestätigen. Fotos von den Seiten hast du hier schon publiziert.

David Schwarz

Scribbler

Beiträge: 103

Wohnort: Hamburg

Beruf: Aufstrebender Künstler

Danksagungen: 175

  • Private Nachricht senden

552

Donnerstag, 2. April 2020, 17:12

Ich persönlich finde ja, dass bei deinem Comic der Text sehr eng gesetzt ist. Das macht das Entziffern nicht immer ganz leicht.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 129

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 22065

  • Private Nachricht senden

553

Donnerstag, 2. April 2020, 19:22

Stimmt, ich habe im Prinzip ein ähnliches Problem wie Arri2.0, nur daß der springende Punkt bei mir wohl ist, daß ich zu viel Text auf eine Seite packe. Ich habe aber auch schon darüber nachgedacht, eine Druckschrift zu verwenden - jedenfalls, wenn dieser Comic mal wirklich in einem Band veröffentlicht werden sollte. Aber das ist noch keineswegs ausgemacht. Allerdings ist bei dem Foto die Qualität nicht so gut wie bei einem Scan - etwas besser lesbar ist das Ganze also bei der richtigen Verarbeitung schon.

@Kurisuno: Danke!

David Schwarz

Scribbler

Beiträge: 103

Wohnort: Hamburg

Beruf: Aufstrebender Künstler

Danksagungen: 175

  • Private Nachricht senden

554

Donnerstag, 2. April 2020, 21:37

Ich habe aber auch schon darüber nachgedacht, eine Druckschrift zu verwenden

Dann ist das deine eigene Handschrift? Dafür sieht die sehr sauber und gleichmäßig aus. - Auf jeden Fall finde ich es ungünstig, wenn die Buchstaben so aneinanderkleben. Da wird dann beispielsweise aus F und I leicht ein A, aus L und I leicht ein U - und umgekehrt.
Allerdings ist bei dem Foto die Qualität nicht so gut wie bei einem Scan - etwas besser lesbar ist das Ganze also bei der richtigen Verarbeitung schon.


Ich habe mir durchaus mehrere der "Seiten" angesehen. Für Präsentationszwecke sehe ich da jetzt keinen großen qualitativen Unterschied. Eher könnte es sein, dass das spätere Format da noch was rausreißt. Wenn du später in DIN A4 druckts, ist natürlich alles viel größer.
Was mich noch interessiert: Du schreibst ja, dass du hier nur Auszüge aus deinem Comic veröffentlichst. Gleichzeitig kannst du ja wohl gerade nicht einscannen. Wie schaffst du es trotzdem weiterhin, mehrere Panels aus einem Kapitel zu einer "Seite" zusammenzubauen?

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 129

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 22065

  • Private Nachricht senden

555

Donnerstag, 2. April 2020, 21:43

Ich kann schon scannen, aber nur DIN A4. Ich zeichne auf DIN A3 großem Zeichenkarton. Du siehst ja, daß die Panels unterschiedlich groß sind. Ich versuche, aus den Panels eine Seite zu "komponieren". Es hat einen gewissen Sinn, wenn ein Panel groß oder klein, quer- oder hochformatig ist. Diese Panels einzeln zu zeichnen und am Ende zusammenzusetzen, wäre aufwendig und schwierig.

David Schwarz

Scribbler

Beiträge: 103

Wohnort: Hamburg

Beruf: Aufstrebender Künstler

Danksagungen: 175

  • Private Nachricht senden

556

Donnerstag, 2. April 2020, 21:57

Dann sind die Seiten, die du hier postest, an sich schon so wie sie später in deinem Comic erscheinen und du lässt nur einzelne Seiten dazwischen aus?

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 129

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 22065

  • Private Nachricht senden

557

Donnerstag, 2. April 2020, 22:15

Genau. Das ist die klassische Technik des Comiczeichnens.

Ich hab' nur mal kurz gegoogelt. Hier siehst Du unten die Originalseiten von "Amazing Fantasy" # 17, dem Heft, in dem Spider-Man seinen ersten Auftritt hatte.

David Schwarz

Scribbler

Beiträge: 103

Wohnort: Hamburg

Beruf: Aufstrebender Künstler

Danksagungen: 175

  • Private Nachricht senden

558

Donnerstag, 2. April 2020, 22:50

Ok, Spiderman ist immer eine nette Ablenkung. - Aber zurück zum Thema: Ich hatte gedacht, dass meine Verständnisprobleme mit deinem Comic damit zusammenhängen, dass da zwischendrin viel fehlt. Daran liegt es dann aber ja gar nicht. Ich empfinde die Sprünge bei dir oft als sehr abrupt und dann die Handlungsstränge wieder als sehr überhastet abgearbeitet.
Einmal bist du in einem Panel in deiner Bibelgruppe, dann besuchst du Daphne, dann machst du etwas komplett anderes, ohne dass der Zusammenhang klar wird.

Dann fehlt dir in einer anderen Episode ein Schein, um dein Studium fortzusetzen, aber du rufst einfach nur kurz den Professor an und alles ist wieder gut. Oder du begibst dich auf Jobsuche und dann hast du sofort den Job. Oder du begibst dich mit Daphne auf eine Reise nach England und bist sofort da.
Da ist der Konflikt für den Leser immer schon aufgelöst, bevor er sich ihm überhaupt richtig erschlossen hat, und du verschenkst ganz viel Potential für interessante Geschichten.

Im Studium muss man ja häufig Fristen einhalten. Da könnte ich mir gut einen Wettlauf gegen die Zeit vorstellen, in dem du den Bus knapp verpasst und dann zu Fuß zur Uni hastest und dann vielleicht noch irgenwas anderes schiefgeht und dann kommst du fünf Minuten vor Schließung der Studentensekretariats doch noch völlig außer Puste an und alles wird gut.
Ähnlich ist ja die Jobsuche häufig etwas, bei dem man in ganz skurrile Situationen gerät, und auf einem Roadtrip quer durch Europa kann auch ganz viel passieren. Da würde ich mir als Leser noch etwas mehr Action wünschen, gerade weil du ja immer alles sehr gut zeichnen kannst.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 129

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 22065

  • Private Nachricht senden

559

Freitag, 3. April 2020, 07:58

Naja, es fehlen halt zwischendurch doch etliche Seiten. Wenn Du Dir die Comicseiten hier im Thread ansiehst, bekommst Du eben nur einen ausschnittsweisen Eindruck von dem Comic.

Aber es ist schon richtig: Es gibt hier keine richtige Dramaturgie. Gibt's im wirklichen Leben ja normalerweise auch nicht. Dieser Comic ist ein Experiment, ob man sein Leben auf diese Weise erzählen kann. Es kann sich hrausstellen, daß das für alle, die nicht beteiligt sind, praktisch unlesbar ist, weil die sich permanent fragen: Wo ist da der Witz daran?

Ich stelle mir meinen Comic als eine Art Mosaik vor, das in der Zusammenschau dann doch ein aussagekräftiges Bild ergibt. Aber es kann gut sein, daß der durchschnittliche Leser da schon längst aufgegeben hat zu lesen, weil es halt keinen Spannungsbogen gibt und er sicherlich durch die vielen abgehackten Szenen verwirrt wird.

Der Comic ist tatsächlich abgehackt, da würde ich Dir absolut recht geben. Aber ich will hier ungefähr 30 Jahre meines Lebens erzählen. Um das einigermaßen überschaubar und realisierbar zu halten, mußte ich auch wichtige Episoden ziemlich zusammendampfen. Sonst müßte ich einen Comic von - sagen wir - 500 Seiten zeichnen.

David Schwarz

Scribbler

Beiträge: 103

Wohnort: Hamburg

Beruf: Aufstrebender Künstler

Danksagungen: 175

  • Private Nachricht senden

560

Freitag, 3. April 2020, 12:51

Dass man eine Biografie nicht in Echtzeit erzählen kann, ist ja klar. Stärker als bei anderen Arten der Darstellung muss man da verdichten. Eine Dramaturgie ergibt sich dann im günstigsten Fall durch die richtige Auswahl der dargestellten Szenen.

Gerade, wenn du so viel Zeit und Arbeit in dieses Projekt steckst, wäre es ja schade, wenn sich das hinterher niemandem außer dir erschließt. Ich habe bisher nicht so sehr das Gefühl, das du bewusst Verfremdungseffekte einsetzt, sondern eher Episoden unnötig auswalzt, die zwar für dich wichtig sind, die dann aber für den Leser nicht so spannend sind. Andere Abschnitte, die für den Leser interessanter wären und durch die er sich besser in dich hineinversetzen könnte, deutest du nur an, womöglich weil du selber dabei warst und dir alles klar ist.

Du scheinst ja sehr intensive Recherchen zu betreiben für Aspekte, an die du dich nicht mehr so gut erinnerst. Lässt du vielleicht Dinge, die für dich noch sehr präsent sind, weg, weil du dich auch so an sie erinnern kannst?

Für den Leser ist es aber ja nicht so wichtig, dass ein Gebäude im Comic genau so aussieht, wie es damals wirklich war, sondern eher, dass er die Beziehung zwischen dir und Daphne nachvollziehen kann. Aktuell vermute ich, dass sich aus eurer oberflächlichen Bekanntschaft mit der Zeit eine platonische Freundschaft entwickelt hat und du dann irgendwann mehr wolltest, sie aber nicht. Das schließe ich aber bisher eher daraus, dass dein Comic-Projekt nach ihr benannt ist und ich bei Wikipedia zur Sage recherchiert habe. In deinem Comic taucht Daphne ja kaum auf und wenn doch, dann wirkt ihr eher wie Geschwister, die sich auseinandergelebt haben.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten